Beiträge von Dom

Leitfaden der EUS. Von Anmeldung bis zur Frage wie man Transfers macht Klick mich

    Ausgabe #27


    Zeit und Chance auf Revanche im Pokalhalbfinale


    12.07.2022, 19:15 Uhr: Partick Thistle FC - St. Mirren FC


    Es wird Zeit für ein weiteres Spiel gegen St. Mirren. Bisher gab es drei Aufeinandertreffen, 2 Niederlagen und 1 Unentschieden stehen zu Buche. Somit ist St. Mirren offiziell der einzige Gegner, gegen den Partick noch keinen Sieg in dieser Saison einfahren konnte. Umso mehr ist der Wille größer, dass wir als Favorit auch unserer Rolle gerecht werden und als Sieger vom Platz gehen.

    Man kann St. Mirren mit Manager Sunnyboy auch noch nicht einmal vorwerfen, dass defensiv gespielt wird, denn ganz im Gegenteil: Mutige Spielweise und eine super Taktik haben dafür gesorgt, dass es für St. Mirren mehr Punkte gegeben hat, als sie sich selbst jemals erträumt hätten. Partick muss sich seiner Stärken bewusst werden und muss vor dem Tor eiskalt werden. Auch die Defensive muss einen guten Tag haben und sollte auch aufgrund der vergangenen Spiele in einer besseren Form sein als bisher.


    ,,Wir werden etwas anders als bisher in dieses Spiel gehen und eine andere taktische Ausrichtung versuchen, um nicht nochmal die Chance auf einer Niederlage unnötig zu erhöhen. Wir stellen uns natürlich auf ein Ende nach 90 Minuten an, haben aber auch in der Vergangenheit gezeigt, dass wir stark im Elfmeterschießen sind.“, so BestofDom zum morgigen Match.


    Wir freuen uns auf eine spannende Halbfinalpartie im Firhill Stadium und bedanken uns wie immer fürs Lesen dieser kurzen Ausgabe und freuen uns schon auf den Nachbericht.

    Ausgabe #26


    Zwei Siege auf dem Weg zur Meisterschaft


    07.07.22, 19:15 Uhr: Heart of Midlothian - Partick Thistle FC 0:5 (Tore: D. Aleksic, V. Wanyama, C. Ramsay, J. Brennan (2x))

    10.07.22, 19:15 Uhr: Kilmarnock FC - Partick Thistle FC 0:1 (Tor: Douglas Costa)


    Es waren zwei wichtige Sieg nach der zuletzt eher enttäuschenden Phase, doch Partick konnte sich aus dieser mit Siegen erfolgreich heraus kämpfen. Zuerst das überzeugende Auswärtsspiel bei den Hearts, bei denen wir den Gegner im heimischen Stadion mit 0:5 vom Platz fegen konnten. In die Torjägerliste konnten sich neben dem üblichen verdächtigen Topstürmer dieser Saison in Schottland Jack Brennan auch quasi das ganze Mittelfeld eintragen. Durch diese Spieler ist das Mittelfeld unverzichtbar und maßgeblich daran verantwortlich, dass die ganzen vergangenen Saisons so gelaufen sind wie sie gelaufen sind. Somit konnte man direkt am nächsten Spieltag zu den Killies fahren und arsenpower einen Besuch abstatten. Er wollte nicht mehr als Punktelieferant gelten oder dafür da sein, hat es auch dieses Mal fast geschafft und am Ende hat es doch nicht sollen sein. Eine beherzte Auswärtsleistung sorgten für ein knappes, aber am Ende verdientes 1:0 bei den Killies. Auch hier kann man mit der Punkteausbeute zufrieden. Sein. Zeitgleich zum Spiel unserer Jungs bei den Hearts hat Celtic auch nur Unentschieden gespielt. Somit ist seit diesem Spieltag auch der Vorsprung wieder bei 5 Punkten, sodass man sich eine Niederlage und ein Unentschieden erlauben könnte und wir sind immer noch auf dem ersten Tabellenplatz. Das ist eine wichtige Erkenntnis und könnte in der Wahl der Taktik durchaus eine Rolle für Partick spielen.

    ,,Wir schauen weiterhin auf uns. Was die anderen machen, das ist uns egal und wir freuen uns auf die spannendste Endphase in der Scottish Premiership seitdem ich hier im Amt bin, das muss man so sagen. Da wir noch zwei Mal gegen Celtic spielen müssen, ist auch noch alles drin für das Team aus Glasgow, ich freue mich!“, so BestofDom zur aktuellen Lage.


    Vielen Dank fürs Lesen dieser Ausgabe, morgen erscheint die Vorschau zum Pokalhalbfinalkracher gegen St. Mirren, dem diese Saison sehr lästigen Rivalen.

    Ausgabe #25


    Mission Pflichtsieg für Partick bei den Hearts


    07.07.2022, 19:15 Uhr, Heart of Midlothian FC - Partick Thistle FC (bisherige Duelle der Saison: 1:3, 0:2)


    Der Ligaalltag geht natürlich weiter für Partick. Nach dem letzten Erfolg, der so wichtig gewesen ist nach dem Ausscheiden in der UCL und der Niederlage bei St. Mirren. Partick hat sich gefangen und muss weiter punkten. In der Rolle des Gejagten kennt sich Partick aus und der einzige Unterschied zu sonst ist: es sind nur 3 Punkte. Diese müssen mit aller Kraft verteidigt werden und das ist auch das höchste Ziel für die letzten Spiele bis zu den Playoffs.

    Gegen die managerlosen Spieler der Hearts muss der dritte Sieg der Saison her. 2 Siege, relativ ungefährlich stehen in dieser Saison zu Buche und die Chancen auf einen dritten Sieg sind groß. Manager BestofDom wird die Formation ein wenig verändern, um auch anderen Spielern eine Chance zu geben, sich zu zeigen.

    Wie genau das aussehen wird, werden wir am heutigen Abend sehen und wenn der Sieg eingefahren ist, kann man sich immer einen Blick auf die anderen Plätze erlauben, denn vielleicht wird der Vorsprung noch ein kleines bisschen größer, wer weiß das schon?


    Vielen Dank für’s Lesen dieser Ausgabe, wir freuen uns auf das Spiel heute Abend!

    Ausgabe #24


    Queen of the South FC weiterhin gerne gesehen im Firhill Stadium


    03.06.2022, 19:15 Uhr: Partick Thistle FC - Queen of the South FC 2:0 (Tore: C. Ramsay, J. Brennan)


    Queen of the South FC und Archie McGemmill sind gern gesehene Gäste in unserem Firhill Stadium. Das Ergebnis zeigt auch wieder, dass eine einfach Taktikkopie nicht dafür sorgt, dass Queen automatisch das Spiel wie St. Mirren gewinnt und das Spiel gegen St. Mirren nur eine Ausnahme war. Wir waren wieder überlegen und auch unser Torwart hat dieses Mal die entscheidenen Bälle gehalten. Durch die Tore von C. Ramsay und J. Brennan hat man sich den Sieg erarbeitet und dafür gesorgt, dass es in dieser Saison keinen einzigen Sieg und kein Tor von Queen gegen Partick gibt. Die letzte Möglichkeit ist in der Playoff-Runde, für die sich Queen auch aller Voraussicht nach qualifizieren wird.

    Durch den Sieg ist Partick weiterhin mit 3 Punkten Vorsprung vor Celtic auf dem ersten Tabellenplatz. Bald gibt es das dritte Aufeinandertreffen beider Klubs, vielleicht gibt es eine Vorentscheidung, vielleicht auch nicht, wir dürfen gespannt sein.

    Für hier sind wir mit dem Ergebnis zufrieden und blicken auf das kommende Spiel mit vollstem Optimismus.

    ,,Danke für das nette Spiel an dem gegnerischen Manager. Wie immer freuen wir uns, wenn wir Archie McGemmill bei uns begrüßen dürfen. Wenn er und sein Team uns weiterhin regelmäßig die Punkte liefern, dann können wir uns auch demnächst am Vorabend zu einem gemeinsamen Dinner auf meine Kosten treffen.“, so der Manager nach dem Spiel.


    In der kommen Ausgabe gibt es den Vorbericht zum morgigen Spiel.

    Aufgabe #23


    Wegweisendes Sonntagsspiel gegen Lieblingsgegner Queen of the South FC

    03.07.2022, 19:15 Uhr: Partick Thistle FC - Queen of the South FC (bisherige Duelle: 2:0, 3:0; insgesamt: 5S 1U 0N)


    Es ist wieder so weit. Partick ist aktuell im freien Fall. Zwei Niederlagen in Folge haben einen sichtbaren Kratzer in die sehr gute Statistik der gesamten Saison hinterlassen. Das UEFA Champions League Aus: ärgerlich. Das Rückspiel war komplett offen, jedoch erwischte der gegnerische Keeper einen Sahnetag und es wöre mehr möglich gewesen. Da es aber in zwei Spielen nicht gereicht hat, ist man hiermit trotzdem zufrieden, weil auch ein wenig Losglück dazugehört.

    Im vergangenen Ligaspiel hat uns St. Mirren FC eine empfindliche Niederlage zugefügt. Was war hier der entscheidende Faktor? Der gegnerische Torwart hatte wieder einen Sahnetag und hat alles gehalten, ansonsten wäre es mindestens ein Unentschieden gewesen. Somit ist man nur noch 3 Punkte vor Celtic und der Meisterschaftskampf ist wieder spannend geworden, aber: unnötig und ärgerlich. Das sind die Adjektive der Stunde bei Partick und jetzt wird es Zeit, dass aus unnötig und ärgerlich wieder dominant und effektiv wird und mit Queen of the South FC und Manager Archie McGemmill ein Team ins Firhill Stadium kommt, dass dem aktuellen Doublesieger liegt: In 6 Aufienandertreffen gab es 1 Unentschieden und 5 Siege für Partick, in dieser Saison nur Siege. Das wird unseren Gegner aber nicht schlechter, sondern aufgrund der aktuellen Lage besser machen, denn Partick ist angeschlagen und diese Situation möchte Queen ausnutzen, jedoch sollte der Gegner trotzdem er nichts zu verlieren hat in dieser Partie gewarnt sein: ,,Angeschlagene Boxer sind am gefährlichsten!"


    ,,Wie immer freuen wir uns auf Archie und sein tolles Team. Wie immer spielt er eine super Saison und wie immer macht er eine gute Arbeit. Ich hoffe, dass sich dies Stück um Stück gut entwickelt und wir bald eine weitere Kraft haben, die öfter den Teams oben ein Beinchen stellen kann. Für die morgige Partie wollen wir drei Punkte einfahren, da gibt es keine Diskussion. Wir haben uns die Ineffizienz der letzten beiden Spiele angeschaut und analysiert und wollen im kommenden Spiel wieder zu alter Stärke finden. Auf jedenfall freue ich mich auf eine tolle Partie und ein Team ist schon heiß auf Morgen!", so BestofDom zum morgigen Aufeinandertreffen.


    Es ist terminiert und ausgelost: Die Revanche gegen Mirren ist fixiert!

    Scottish Cup, Halbfinale: 12.07.2022: Partick Thistle FC - St. Mirren FC


    Vor kurzem wurde vom Ligaverband das Halbfinale im Scottish Cup ausgelost: Der Gegner ist kein anderer als St. Mirren.

    ,,Wir freuen uns und hatten es schon geahnt, dass es passiert. Gut, dass wir Zuhause spielen dürfen, ansonsten werden wir uns sehr intensiv darauf vorbereiten und ich freue mich schon jetzt auf ein erneutes Aufeinandertreffen mit Sunnyboy .", so BestofDom zum Spiel.

    Ein weiterer Vorbericht entsteht kurz vor dem Pokalkracher!


    Vielen Dank fürs Lesen dieser Ausgabe, wir melden uns nach dem morgigen Spiel wieder zu Wort.

    Ausgabe #22


    Empfindliche, unverdiente Niederlage


    30.06.2022, 19:15 Uhr: St. Mirren FC - Partick Thistle FC 1:0


    In der Regel und natürlich auch jetzt zollt BestofDom den Gegnern immer Respekt für die Leistung und gerade heute wird es ihm besonders schwer fallen, da die Statistik eindeutige Bände spricht und in dieser Saison maximal die Rückspielniederlage bei Manchester United vor zwei Tagen ähnlich ärgerlich gewesen ist. Der Torwart des Gastgebers hatte einen Sahne vom Feinsten und hat dafür gesorgt, dass die „Null“ hinten steht und vorne hat der Top-Torschütze Mahrez alles richtig gemacht und die wenigen Chancen genutzt. Aufgrund der Statistik aber ein völlig inakzeptabler Ergebnis und das ist der Knackpunkt, dass es zwei Spiele in Folge hier nicht zu einem Sieg gereicht hat oder zu einer Punkteteilung. Es liegt also an der aktuellen Ineffizienz des Teams vor dem Team, nicht an der übermäßigen Dominanz, die Partick von Spielbeginn an ausstrahlt und das wird nur ganz schwierig zu beheben sein.

    ,,Wir gratulieren noch einmal Sunnyboy zum erneuten Sieg gegen uns. Ich glaube in den letzten Jahren - neben Alex - hat uns kein Team so oft schlagen können oder Manager und das ist schon eine Leistung. Wir sehen uns in den Playoffs und vielleicht noch im Pokal, dann gibt es die Revanche!“, so BestofDom zum Spiel.


    Mehr kann man auch nicht dazu sagen. Der Abstand verringert sich zum Tabelenzweiten um 3 Punkte auf 3 Punkte. Damit ist der Meisterschaftskampf wieder ein wenig mehr offen und die nächsten Aufgaben müssen weiterhin offen gehalten werden.


    Vielen Dank fürs Lesen dieser Ausgabe, es erscheint bald der Vorbericht zum nächsten Topspiel am Sonntag!

    Ausgabe #21


    Bitteres Aus für Partick - schnelles, internationales Ende


    28.06.22, 19:45 Uhr: Manchester United - Partick Thistle FC 2:0 (Hinspiel 1:0) (Tore: Fehlanzeige)


    Es hat nicht sollen sein. Partick geht auch im Rückspiel als Verlierer vom Platz und scheidet somit völlig verdient dieses Jahr schon im Achtelfinale der UEFA Champions League aus. Die Gründe hierfür sind vielfältig und auf der anderen Seite aber manchmal auch nicht erklärbar: Das Rückspiel war an Dominanz von Seiten Particks nicht zu überbieten und das Spiel hätte auch komplett anders ausgehen können, jedoch hat der überragende Schlussmann von Manchester United Sirigu an diesem Tag seine Farben mit zum Weiterkommen gehalten.

    Partick ist wie die Feuerwehr angerannt und hatte Aktion und um Aktion und war dann in den entscheidenden Szenen in der Abwehr einfach zu unvorsichtig und hat sich so zwei Tore eingefangen. Anhand der Statistik können wir sehen, dass Partick in Führung hätte gehen müssen und wie dann das Spiel ausgegangen wäre, das steht leider in den Sternen.

    ,,Natürlich sind wir alle ein wenig enttäuscht. Wir haben jedoch gegen einen starken Gegner gespielt und in der UEFA Champions League ist Manchester United um Manager Alex so etwas wie der Nemesis-Gegner. Wir hatten große Hoffnungen während des Rückspiels, da die Art und Weise einfach stark war, aber uns hat einfach heute die Durchschlagskraft gefehlt. Wir haben trotzdem eine starke Saison gespielt, haben auch den AC Mailand in der Gruppenphase nach dem desolaten Hinspiel geschlagen und dennoch haben wir für Schottland das Nötigste getan und freuen uns, wenn wir nächste Saison wieder international dabei sind und uns und Schottland repräsentieren können.“, so BestofDom zum Spiel.

    Wir wünschen unserem Gegner Manchester United alles Gute für den weiteren Verlauf im Turnier und verabschieden uns somit aus der UEFA Champions League für diese Saison!


    Zeit für eine Revanche - bei„Angstgegner“ St. Mirren FC


    30.06.2022, 19:15 Uhr: St. Miren FC - Partick Thistle FC (bisherige Spiele: 0:0, 2:1)


    Schlag auf Schlag kommen nun die Spiele der Wahrheit auf Manager BestofDom und Partick zu: Es gibt wenige bis gar keine Klubs in dieser Saison, gegen die Partick noch keinen Sieg geholt hat, aber einer davon ist St. Mirren FC. Obwohl es im ersten Duell früh in der Saison ein erstes Unentschieden zwischen beiden Klubs gab, hat St. Mirren die Liga und Partick selbst geschockt, als es die zweite Niederlage der Saison hagelte im heimischen Stadion. Dies sorgte schon damals für einen kleinen, seelischen Knick.

    Was hat sich seitdem getan? Nach dieser Niederlage hat Partick kein Spiel mehr verloren. Sprich: nach dem 12. Spieltag gab es keine Niederlage mehr und wir schreiben nun mehr den 27. Spieltag.

    Natürlich geht Partick als Favorit in die Partie. Natürlich will Partick auch das Spiel gewinnen, aber: es wird nicht einfach und es wird ihnen auch nicht einfach gemacht. Manager Sunnyboy packt wieder aus seiner Trickkiste eine Taktik aus und hat zuletzt auch Celtic damit voll auflaufen lassen. Wenn es einen Gegner gibt, der gerade gefährlich für Punktverluste ist, dann kommt da aus unserer Sicht nur St. Mirren in Frage. Nicht ohne Grund rangieren sie auf dem 3. Platz und haben alle Hoffnung, in der nächsten Saison in der UEFA Champions League an den Start zu gehen.


    ,,Ich freue mich auf das Duell gegen Sunny. Natürlich sind die Jungs heiß auf eine Revanche, aber wir müssen mit einem nötigen Respekt, jedoch auch mit der gewissen Effizienz und Willen in diese Partie gehen, dann bin ich optimistisch, dass wir hier was mitnehmen können. Im Gegensatz zum letzten Aufeinandertreffen können wir ungefähr erahnen, wie unser Gegner spielt, auch, da er zuletzt gegen Celtic die Trickkiste herausgeholt hat und genau auf so eine Taktik werden wir uns am Ende einstellen und am Ende auch selbst uns danach - so gut es geht - ausrichten.“, so BestofDom zum morgigen Aufeinandertreffen.


    Wir sind auf die Partie gespannt und bedanken uns mal wieder fürs Lesen dieser Ausgabe! Bis zur Nachschau am Donnerstag nach dem Spiel gegen St. Mirren!

    Ausgabe #20


    Das Unmögliche möglich machen


    Hinspiel: 14.06.2022, 19:45 Uhr: Partick Thistle FC - Manchester United 0:1

    Rückspiel: 28.06.2022, 19:45 Uhr: Manchester United - Partick Thistle FC


    Das Rückspiel steht bevor! Die UEFA Champions League trägt ihre Rückspielpartien im Achtelfinale aus und Partick steht vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Das Hinspiel ging knapp verloren und nun muss Partick einen 0:1-Rückstand aufholen. Partick muss an diesem Abend einen sehr guten, ja quasi perfekten Tag hinlegen, um im altehrwürdigen Old Trafford zu bestehen. Die Formkurve bleibt weiterhin positiv und Partick hat gute zwei Wochen nach dem Hinspiel gespielt. Ähnlich erging es aber auch der Truppe aus Manchester mit Manager Alex.


    ,,Wir haben nichts großartig zu verlieren. Das Hinspielergebnis ist keineswegs eine Hürde für uns, aber eine Bürde für unseren Gegner. Wir stehen mit dem Rücken zur Wand und können alles menschenmögliche tun, um etwas hier im Old Trafford mitzunehmen. Manchester hingegen will und muss weiterkommen, gerade auch nach dem Hinspielergebnis und spielt vor eigener Kulisse und will auch überzeugen. Ich kann unseren Fans und Supportern aus Schottland und der gesamten EUS versichern, dass wir einen heißen Tanz abliefern werden!“, so BestofDom zum heutigen Spiel.


    Tief ließ sich BestofDom noch nicht in die Karten schauen, was die Aufstellung und Ausrichtung angeht und das ist auch gut so. Wir können eine offensivere Aufstellung als im Hinspiel erwarten und Partick muss früh ein Tor schießen, um den Überraschungseffekt nutzen zu können. Dann ist wirklich alles möglich und wir könnten in eine mögliche Verlängerung gelangen und mit Glück über ein Elfmeterschießen in die nächste Runde gelangen. Es wird nicht einfach, aber wir stehen alle hinter Partick und hoffen nur das Beste!


    Die Vorfreude steigt, bis heute Abend!

    Ausgabe #19


    Wichtige drei Punkte gegen ein stark aufspielendes Aberdeen

    26.06.22, 19:15 Uhr: Partick Thistle FC - Aberdeen FC 1:0 (Tor: Douglas Costa)


    Es gibt solche Siege, die sind am Ende der Saison wichtiger denn je. Es gibt Siege und auch Niederlagen, bei denen sich jeder Fan denkt: ,,Die Punkte haben uns zur Meisterschaft verholfen oder diese Punkte haben uns gefehlt, um Meister zu werden.“ In diesem Fall ist es ein positives Erlebnis: Mit einem knappen, hart erkämpften 1:0 gegen Aberdeen mit Manager keaton92 konnte sich Partick am gestrigen Abend durchsetzen. Die Statistiken sind ausgeglichen gewesen, aber dennoch war es ein glücklicheres Ende für unsere Jungs. Douglas Costa konnte sich einmal mehr in die Torschützenliste eintragen und hat schon 12 Tore in dieser Saison geschossen und ist damit der aktuell torgefährlichste Mittelfeldspieler in der Scottish Premier League. Ein besonderes Lob an dieser Stelle konnte sich heute Jordan Jones, Neuzugang aus Kilmarnock, abholen. Durch seine Vorlage auf Douglas Costa ist der Sieg erst ermöglicht worden und BestofDom hat mal wieder ein glückliches Händchen bewiesen durch die Einwechslung von Jones:


    ,,Es gibt solche Tage, da reicht eine sehr gute Aktion aus, um das Spiel zu entscheiden. Dies war so eine Situation: wenig Chancen, zerfahrenes Spiel und da bin ich froh, dass Jordan mit seiner Erfahrung und seinen Jokerqualitäten die Vorlage zum Tor gegeben hat. Er kommt immer besser in Fahrt und wird hoffentlich auch in Zukunft ein fester Bestandteil und eine Säule im Team werden.“, so BestofDom zum Spiel.



    Vielen Dank für’s Lesen der Ausgabe, am Dienstagmorgen erscheint der Vorbericht zum Champions League Kracher im Rückspiel im Old Trafford.

    Ausgabe #18


    Schwierige Partie gegen Aberdeen

    26.06.22, 19:15 Uhr: Partick Thistle FC - Aberdeen FC (bisherige Partien: 2:0, 3:0)


    Heute steht dem aktuellen Tabellenführer der Scotish Premier League ein echtes Brett gegenüber. Ein guter Interimsmanager keaton92 mit Aberdeen ist heute zu Gast im Firhill Stadium. Auf Platz 4 rangierend kann sich Aberdeen zu den Teams der Saison bis hier hin zählen. Mit keaton hat der Klub das aktuell Maximale herausgeholt und spielt eine außergewöhnliche Saison. Was noch den Mannen aus Aberdeen fehlt: Ein Sieg gegen Partick. Bisher war nur in der vergangenen Saison eine Punkteteilung möglich, ansonsten hat es nur Niederlagen für Aberdeen gehagelt. In den letzten 10 Partien hat Aberdeen nur 3 Spiele verloren, 2 Unentschieden gespielt und 5 Spiele gewonnen. Partick hat in der gleichen Zeit - wettbewerbsübgreifend - in 10 Spielen 8 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage zu verbuchen. Beide sind also in einer bestechenden Form und Partick ist hier natürlich auch der Favorit.

    ,,Wir freuen uns, dass wir mal wieder ein Heimspiel haben und freuen uns auf Aberdeen und keaton und auf einen richtig guten Schlagabtausch! Möge der Bessere gewinnen, wir nehmen das Spiel heute sehr ernst und am Ende werden wir sehen, was dabei herumkommt.“, so BestofDom zum Spiel.

    Ausgabe #17


    Nicht nur das Pferd springt so hoch, wie es muss, auch Partick macht es!

    23.06.22: FC Falkirk - Partick Thistle FC 0:1 (Tor: V. Wanyama)


    Es war knapper als gewollt, aber am Ende gibt dies auch drei Punkte und reicht, um den 6-Punkte-Vorsprung aufrecht zu erhalten. Victor Wanyama erlöste mit seinem Tor seine Mannen und ist der Man-of-the-Match. Die Statistik spricht eine enorme Überlegenheit von Partick aus, nur spiegelte sich dies einmal nicht in den Toren wieder.

    ,,Wir freuen uns natürlich über den Sieg. Auch wir müssen nicht immer mit vielen Toren Unterschied gewinnen. Wir springen auch mal nur so hoch, wie wir müssen!“, so BestofDom zum Spiel.


    Victor Wanyama hat sich auch zu einem kurzen Statement bereit erklärt, in der Regel ist er eher der stille Mitspieler: ,,Ich helfe dem Team gerne und auch gerade heute. Diese Saison läuft für mich außergewöhnlich, von den Leistungen und allen Scorer-Punkten. Als Mittelfeldspieler 11 Tore schießen und wir haben einfach noch sehr viele Spiele zu spielen, das ist unglaublich und ich freue mich auf jedes weitere Spiel mit diesem fantastischen Klub."

    Kurze Anmerkung. Im Regelwerk steht nun, dass man 5 NAs in der Kampf braucht, es ist nicht umgestellt m it dem Brief. Interim sind weiterhin 3. ;-) Wäre also „nur“ Interim weg gewesen.

    Ausgabe #16


    Halbfinale - wir kommen!

    21.06.22: Queens Park FC - Partick Thistle FC 1:3 (Tore: D. Costa, J. Brennan, K. Lafferty)


    Es ist vollbracht! Ein ähnliches Ergebnis wie vor kurzem in der Liga! Partick schlägt auswärts Queens Park FC und zieht ins Halbfinale ein. Die Statistik spricht dabei eine deutliche Sprache und zeigt, dass Partick sich aktuell vor keinem schottischen Klub verstecken muss. Es war eine souveräne, überzeugende Leistung und unterstreicht noch einmal extra, dass mit dem Double-Sieger der vergangenen Saison weiterhin zu rechnen ist. Partick ist fokussiert, Partick ist konzentriert und Partick ist auf dem Punkt genau da und möchte im Saisonendspurt alles abrufen, was möglich ist.

    Durch die Torschützenliste wird auch wieder klar: Kyle Lafferty ist weiterhin ein Zugewinn für die Mannschaft. Er unterstützt unseren derzeit besten Torschützen Jack Brennan, der auch getroffen hat, ungemein.Auch Douglas Costa ist mit 11 Saisontoren auf dem dritten Platz der internen Torschützenliste und das zeigt auch, dass es keine One-Man-Show bei Partick ist, sondern viele verschiedene Spieler den Abschluss suchen und auch öfter erfolgreich abschließen. Auf dem vierten Platz ist Wanyama mit 10 Toren.

    In der kommenden Runde ist jeder Gegner schwierig, aber man nimmt es natürlich so, wie es kommt und möchte - wie in jedem Jahr - auch in diesem Jahr ins Finale einziehen. Unabhängig vom Gegner. Vielen Dank und alles Gute für den Rest der Saison auch an Queens Park FC und Manager Jeremy.


    Weiterer Pflichtsieg nötig

    23.06.22, 19:15 Uhr: FC Falkirk - Partick Thistle FC


    Ein schier endlos scheinende Auswärtswelle muss Partick gerade aushalten. Viele Spiele finden aktuell auswärts statt, das baldige Rückspiel der UCL ist ebenso auswärts, wie die gefühlt letzten 5 Ligaspiele. Aber Partick hat sich damit arrangiert. Partick ist in einer bestechenden Form: In den letzten 12 Spielen hat Partick nicht mehr verloren, hat aktuell - nach dem Aufeinandertreffen mit Celtic vor drei Spieltagen - 2 Spiele in Folge wieder gewonnen in der Liga. Von den letzten 12 Spielen sind insgesamt 3 Unentschieden ausgegangen und 9 Spiele wurden gewonnen. Dies spricht eine eindeutliche Sprache und unterstreicht die Ambitionen, die der aktuelle Meister anscheinend hat: Partick möchte den vierten Meistertitel in Folge und ist aktuell bereit, alles dafür zu geben.

    Der Favorit in diesem Spiel ist glasklar. Die Form von Partick ist bestechend und sollte heute nichts außergewöhnliches passieren, dann wird Partick Thistle FC auch als Sieger vom Feld gehen. Der gegnerische Klub besitzt aktuell auch keinen Manager, was auch noch einmal für den aktuellen Meister spricht.

    ,,Wir wollen hier ein überzeugendes Spiel abliefern und möchten der Konkurrenz weiterhin ein Ausrufezeichen setzen. Das Spieltag für Spieltag und dann zermürbt das einen einfach auf die Dauer, wenn wir immer überzeugend spielen, immer Punkte holen und das ist unser Ziel.“, so BestofDom zum heutigen Spiel.



    Vielen Dank fürs Lesen dieser Ausgabe, es folgt dann ein Nachbericht und ein Vorbericht zum Sonntagskracher.

    Ausgabe #15


    Vorbericht zum Viertelfinalspiel im nat. Pokal - ein altbekannter Gegner


    21.06.22, 19:15 Uhr: Queens Park FC - Partick Thistle FC (bisherige Bilanz: 17 Spiele, 12 Siege, 2 Unentschieden, 3 Niederlagen; diese Saison: 1:3, 0:1, 1:4)

    Ein altbekannter Gegner in einem anderen Wettbewerb! Partick Thistle startet im Viertelfinale als amtierender Pokalsieger gegen die Mannen von Jeremy und hat eine sehr schwierige Aufgabe vor sich. Das letzte Duell ist nicht so lange her und ging mit 1:4 für unsere Mannen auswärts sehr positiv aus. Die Rollen sind klar verteilt. Es gibt 90 Minuten, manchmal mit Verlängerung, manchmal auch mit Elfmeterschießen. Das letzte Aufeinandertreffen war zu deutlich und hätte knapper ausgehen müssen. Dementsprechend ist es schwierig, das Ganze einzuschätzen.

    ,,Wir haben Respekt vor Queens Park FC, das ist klar und das ist im Pokalwettbewerb auch absolut nötig. Das letzte Spiel ging zu hoch aus, aber könnte aus Sicht unseres Gegners von Vorteil sein. Wir versuchen unseren Fußball zu spielen und möchten - wie unser Gegner auch - eine Runde weiterkommen. Im Pokal gehört auch ein wenig Glück dazu und wir hoffen, dass wir das Quentchen Glück auch mitbringen und einsetzen können.“, so BestofDom zum Spiel.


    Die Statistik spricht auch für Partick, jedoch hat das noch gar nichts zu sagen und der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze, der Lieblingsspruch im nationalen Pokal rund um die Welt.

    Ausgabe #14


    Überzeugender Ligauftritt vor heimischer Kulisse


    19.06.22: Partick Thistle FC - Motherwell FC 3:0 (Tore: C. Ramsay, K. Leerdam, J. Brennan)

    In der Liga macht der aktuelle Meister und Pokalsieger dort weiter, wo er am letzten Spieltag aufgehört hat: Mit dem Torschießen und dem überzeugenden Gewinnen.

    Das Spiel ging dauerhaft in eine Richtung, Partick war das dominierende Team und das auch zurecht, denn es ging ja nur gegen den managerlosen Tabellenelften. In jeder Reihe hat man heute einen Torschützen zu verzeichnen: Im Sturm trifft Jack Brennan weiterhin konstant gut, Ramsay macht auch relativ regelmäßig Tore im Mittelfeld und auch unsere Abwehr, heute in Form von Leerdam, verzeichnet hin und wieder einen Treffer. Hinten stand ansonsten alles bombensicher und der Abstand von 6 Punkte bleibt weiterhin bestehen, da auch Celtic knapp ihr Auswärtsspiel gegen ein managerloses Team mit 2:3 gewinnen konnte. Wie auch immer erwähnt, ist das Fernduell das Duell, auf das es ankommt.

    So kann man nun mit breiter Brust in die kommenden Aufgaben gehen.


    Interview mit Neuzugang J. Jones


    PPP: Guten Abend Jordan und herzlich Willkommen bei Partick! Wir fallen gleich mit der Tür ins Haus und wollen von dir wissen: Wie hast du die Stunden nach der Bekanntgabe deines Transfers erlebt?

    Jones: Guten Abend und vielen Dank! Ich freue mich, dass ich hier sein kann und dass ich auf dem Radar gewesen bin vom Manager BestofDom. Die ersten Stunden nach der Bekanntgabe waren verrückt und es war eine sehr schnelle Einigung. Nachdem mich arsenpower informiert hat, dass mit mir nicht mehr geplant wird und ich in einem Spielertausch den Verein verlassen soll, war ich zunächst skeptisch... bis ich den Verein hörte und es war Partick! Ich war ganz aus dem Häuschen. Die Verhandlungen mit meinem Berater und mir und den Verantwortlichen von Partick verliefen ohne Probleme und ganz schnell, der Med-Check war auch schnell hinter mich gebracht und es ging sofort los nach Partick.

    Direkt nach der Bekanntgabe habe ich viele Nachrichten von Freunden und Verwandten bekommen, ich konnte gerade so einmal meiner Frau vorher Bescheid sagen, bevor das schon in sämtlichen Onlineportalen stand. Ich freue mich auf die bevorstehende Aufgabe und hoffe, dass ich mich hier zu einem wirklichen Topspieler entwickeln kann und auf hohem Niveau auch konstant gute Leistungen erbringen kann.


    PPP: Das klingt wirklich spannend. Du hast heute auch schon deinen ersten Einsatz gehabt. Wie war das heutige Ligaspiel für dich?

    Jones: Absolut aufregend. Das ist schwierig in Worte zu fassen. Du bist eigentlich in der gleichen Liga bei Kilmarnock gewesen und es ist eigentlich nichts anders, aber doch irgendwie alles ist anders. Die Ambitionen, die Mitspieler, die Fans, das Umfeld, es ist alles ein paar Nummern größer als noch zu Zeiten bei den Killies. Es ist gleich ein anderer Druck, aber ein positiver dazu! Hier will jeder seine Leistung abrufen und ich hatte ab der 65. Minute die Chance, um mich zu zeigen und hoffe, dass ich in der Zukunft auch den ein oder anderen Einsatz bekommen kann!


    PPP: Bisher warst du nur verliehen und bist mit den Killies in dieser Liga groß geworden. Tat der Abschied sehr weh?

    Jones: Schon. Ich bin hier groß geworden. Meine beste Zeit hatte ich unter Coach Archie McGemmill und wir haben da Bäume versetzt durch bloße Willenskraft. Das fehlte zuletzt unter unserem neuen Coach arsenpower. Ich bin froh und dankbar, dass mir der Verein diese Chance ermöglicht und natürlich durch diesen Transfer auch versucht, mit viel mehr Erfahrung für bessere Ergebnisse zu sorgen. Ich für meinen Teil möchte meinen Teil zum großen Ganzen bei Partick beitragen und über die kommenden Saisons zu einem Topspieler reifen!


    PPP: Wir freuen uns, deine Entwicklung über die kommenden Saisons mitverfolgen zu können und danken dir für deine Zeit und wünschen dir alles Gute für die restliche Saison!

    Jones: Dafür nicht, ich habe mich tierisch gefreut und freue mich auf alles, was kommt! Ich fühle mich pudelwohl in den ersten Tagen und möchte ganz viele weitere, gleiche Tage erleben, alle bei Partick!

    Ausgabe #13


    Überzeugender Auftritt nach knapper UCL Niederlage


    14.06.22: Partick Thistle FC - Manchester United 0:1

    16.06.22: Queens Park FC - Partick Thistle FC 1:4 (Tore: K. Lafferty (3), D. Costa)


    In der UCL-Partie wollte Partick nur ein paar Akzente setzen und mit defensiver Ausrichtung für ein gutes Rückspielergebnis sorgen. Dies hat soweit gut geklappt. Das Gegentor ist ärgerlich und trübt den gesamten Einsatz, den das Team hier gezeigt hat, aber ein Tor ist immer in einem Rückspiel möglich und somit auch eine folgende Verlängerung und gegebenenfalls mit Elfmeterschießen. Die Fans feierten dennoch frenetisch das UCL-Achtelfinale und haben der Mannschaft für das Rückspiel und die kommenden Aufgaben viel Kraft gegeben. Im Rückspiel wird anders gespielt werden müssen, um eine Chance zu haben. Auch im Old Trafford wird uns eine einzigartige Kulisse erwarten und dieser müssen wir standhalten und müssen mit Leistung überzeugen und gegen Manchester United und Manager Alex bestehen.


    In der Liga läuft es weiterhin rund! Partick hat einen achtsamen Auswärtserfolg bei Queens Park FC einfahren können. Die Stimmung nach dem Manchester United Spiel war ein wenig getrübt, aber es kam sofort der Gedanke „Jetzt erst Recht“ auf und festigte sich in den Köpfen der Spieler. Allen voran Kyle Lafferty, der in dieser Saison zwar zum Stammpersonal zählt, aber auch oft nicht zur kompletten Entfaltung kommen kann, da auch „Jugend forscht“ mit unserem Nachwuchsstürmer geprobt wird. Hier konnte Kyle durchspielen und einen Sahnetag hinlegen mit einem Hattrick vom Allerfeinsten. Das Ergebnis ist am Ende vielleicht ein wenig zu hoch, jedoch zeigt das, wie stark fokussiert der Double-Sieger aktuell ist und bis zum Manchester United Rückspiel muss man eine gute Performance ablegen.



    Am kommenden Sonntag geht es zu einem weiteren Ligaspiel mit Pflichtsiegcharakter: Motherwell FC, aktuell Tabellenelfter, kommt ins Firhill Stadium und stellt sich dem aktuellen Meister. Weiteres gibt es hier an anderer Stelle (Vorbericht oder Nachbericht).


    Vielen Dank fürs Lesen dieser Ausgabe!


    P.S.: Transfernews: Jonathan Schmid wechselt zum Ligakonkurrenten Kilmarnock FC und Manager arsenpower. Die beiden Manager und Vereine einigten sich auf einen Spielertausch. Im Gegenzug dürfen wir J. Jones bei uns im Mittelfeld begrüßen. Ein jüngerer Mittelfeldspieler mit Potential. Weitere Infos hierzu folgen noch in einer separaten Ausgabe. Wir wünschen Jonathan Schmid alles Gute beim Ligakonkurrenten und danken ihm für diese krasse, lange Zeit der Dominanz mit Partick und seinen Spielen im Mittelfeld!

    Ausgabe #12


    Mit unbändigem Einsatz ins UCL-Viertelfinale - entgegen aller Statistiken


    VORSCHAU:

    Hinspiel: 14.06.22, 19:45 Uhr: Partick Thistle FC (1.) - Manchester United (1.)

    bisherige Aufeinandertreffen: 4x (0 Siege, 0 Unentschieden, 4 Niederlagen, 0:13 Tore)


    Als Tabellenzweiter der UCL-Gruppe hat uns die Losfee Miss Auslosungstool keinen geringeren als Manchester United mit Manager Alex beschert. Ein Los, auf das wir gerne verzichtet hätten, wenn wir ehrlich sind. Manchester United ist aktuell - nach holprigem Start in die Saison - unangefochten mit ebenfalls 6 Punkten Vorsprung vor dem Liverpool FC auf dem ersten Tabellenplatz. Beide Teams spielten in ihren Ligen ähnlich. Partick hat ein Spiel und auch einen Sieg mehr, aber beide Klubs haben gleich viele Unentschieden und Niederlagen in der Liga hinnehmen müssen. So gleich doch diese Statistik aussieht, so unterschiedlich sind die Vorzeichen. Der Kader vom Manchester United ist gespickt mit Stars und alten Haudegen, die dem kleinen Partick das Leben mehr als schwierig machen werden. Es wird kein leichtes Unterfangen werden, im eigenen Stadion ein gutes Hinspielergebnis zu erzielen, um dann im Rückspiel mit einer nötigen Spannung in zwei Wochen noch eine Chance zu haben, um ins Viertelfinale aufzusteigen.

    Alle bisherigen Zusammentreffen der beiden Klubs waren sehr einseitig. Bei 0:13 Toren und 4 Spielen und 4 Niederlagen gegen Manchester United kann nur von einem ungleichen Duell gesprochen werden:

    ,,Wir sind uns unserer Stärken bewusst und wollen alles daran setzen, dass wir uns in zwei Spielen unter dem Strich gegen Manchester United durchsetzen. Das verlangt uns mental wie auch körperlich eine Menge ab und ich freu mich wie ein Schnitzel auf die Partie und auf alles drumherum und habe auch schon so viele Duelle gegen Alex gespielt, es macht immer wieder Spaß und die Spiele und Aufstellungen sind immer von gegenseitigem, manchmal zu großen Respekt begleitet. Ich darf aber auch festhalten, dass die Aufstellung von Alex mit Manchester United immer irrelevant gewesen ist, da wir nie eine wirkliche Chance gehabt haben. Wir möchten definitiv ein spannendes Spiel abliefern, jedoch auch mit der nötigen Cleverness an den Start gehen, um vielleicht vor den eigenen Fans für eine Überraschung zu sorgen. Ganz Schottland drückt uns die Daumen und das muss den Jungs auch bewusst sein und das werde ich ihnen auch noch einmal mit auf den Weg geben!“, so BestofDom zum UCL-Achtelfinalknaller.


    Die Antwort wird wie immer auf dem Platz gegeben und wir sind gespannt auf das Endergebnis. Solange man sich als würdige Achtelfinalist verkauft, sind die Ergebnisse auch zweitrangig, aber natürlich will Partick für Schottland und für sich selbst so weit wie möglich kommen und so viele Erfolg wie möglich feiern, wer will das auch nicht?

    Ausgabe #11


    Weiterer, positiver Verlauf der Saison

    05.06.22, 19:15 Uhr: Queen of the South - Partick Thistle FC 0:3 (Tore: D. Costa (2), V. Wanyama)

    09.06.22, 19:15 Uhr: Partick Thistle FC - Kilmarnock FC 2:0 (Tore: J. Brennan, V. Wanyama)


    Partick konnte weiterhin in der Rückrunde punkten - und das sogar mehr als überzeugend. Sowohl gegen Queen of the South mit Starmanager Archie McGemmill wie auch gegen Kilmarnock mit Manager arsenpower hat man sich deutlich durchgesetzt. Beide haben ihr Möglichstes versucht, aber in beiden Spielen war man wie im Tunnel und hat für - vielleicht auch etwa zu - deutliche Ergebnisse gesorgt. Bei beiden Spielen war auch wieder klar: Partick hat ein stabiles Mittelfeld wie auch einen guten Nachwuchssturm. In der ersten Saison als Stammstürmer von Jack Brennan leistet er hervorragende Arbeit und trägt sich so regelmäßig in die Torschützenliste ein. Dicht gefolgt sind aber auch Namen aus unserem Mittelfeld wie Wanyama oder Douglas Costa, die immer wieder durch ihre wichtigen Tore für einen entspannteren Spielverlauf sorgen.

    ,,Wir sind respektvoll in beide Partien gegangen und wurden belohnt. Beide Teams haben starke Partien abgeliefert, doch am Ende waren wir einfach um einiges abgezockter und stehen auch aktuell sehr gut in der Abwehr, sodass es für jeden Gegner schwierig ist, da hindurch zu kommen. Wir freuen uns auch bei beiden auf die kommenden Partien gegeneinander, denn man merkt, dass beide Manager eine gute Arbeit leisten und es ist ja auch so: Gut Ding will Weile haben und gerade in Schottland passt das perfekt, dieses Sprichwort.“, so BestofDom zu den Partien.


    Ein positiver Nebeneffekt. Celtic hat parallel in beiden Spielen nur 1 Punkt geholt, sie verloren sogar gegen St. Mirren FC (auch eine von zwei Niederlagen von Partick ist von St. Mirren FC, Anm. d. Red.), sodass Partick wieder vorbeiziehen konnte, sich den ersten Platz sichern und einen Vorsprung von 6 Punkten ausbauen konnte. Dieser könnte im weiteren Verlauf der Saison noch ganz wichtig werden.


    Das Spiel der Spiele in Glasgow

    12.06.22, 19:15 Uhr: Celtic FC - Partick Thistle FC 1:1 (Tor: J. Brennan)


    Eines der gerechteren Unentschieden in der letzten Zeit und ein Unentschieden, dass auch Ziel des Managers war. ,,Na klar sind wir irgendwo in bestechender Form, na klar sind wir vielleicht als Serienmeister der Favorit oder keine Laufkundschaft, aber in Celtic steckt eine Kaderwucht und diese kann immer wieder entfaltet werden und ich möchte das mit meinem Team auswärts ganz sicher nicht abbekommen, wir nehmen gerne den Punkt mit und haben weiterhin denselben Abstand wie vor der Partie, nämlich 6 Punkte!“, so BestofDom zum Spiel.

    Das Spiel war auch nicht wie jedes andere Spiel: Partick war in diesem Spiel darauf bedacht, sein Glück in der Defensive zu suchen. Das hat man überraschend gut hinbekommen und konnte so zu einem Zeitpunkt in Führung gehen, der optimal gewesen ist. Leider hat es zu keinem weiteren Tor gereicht und irgendwann ist dann auch der Knoten bei Celtic geplatzt und sie konnten auch ausgleichen. Statistisch ist das Unentschieden schon gerechtfertigt und der Matchplan von Partick ging soweit auf. Celtic hat von 12 Rückrundenpunkten lediglich 3 Punkte einfahren können, Partick hingegen ganze 10 Punkte und somit 7 Punkte mehr als Celtic. Der Abstand bleibt bei 6 Punkten auf Platz 2. Celtic hat nach 4 Spielen weiterhin keinen Rückrundensieg und befindet sich immer noch mitten in einer Krise, Partick hingegen kann weiterhin mit breiter Brust die kommenden Aufgaben angehen und kann in der Zukunft hoffentlich weiter konstant gut spielen.


    ,,Ich habe immer gesagt: Die Meisterschaft wird nicht in den direkten Duellen entschieden, sondern immer mit Blick auf die Konkurrenz, es ist immer ein Fernkampf. Wer nur in den 3 bis 4 Spielen gegen die Topteams performt, aber nicht gegen alle anderen Mannschaften der Liga, der wird am Ende auch nicht Meister. Somit sind uns bei einem Unentschieden die Spiele gegen Celtic irrelevant und wir fokussieren uns darauf, alles andere zu gewinnen beziehungsweise bestmöglich zu bestreiten und abzuschließen.“, so ein letztes Statement vom Manager BestofDom.


    In der morgigen Ausgabe erscheint eine Vorschau auf das anstehende UCL-Achtelfinale gegen Angstgegner Manchester United.

    Ausgabe #10


    Geglückter Rückrundenauftakt


    Partick Thistle FC - FC Falkirk 2:0 (Tore: D. Aleksic, J. Brennan)


    Der Auftakt verlief nach Maß! Mit einem 2:0 im heimischen Stadion haben wir den Auftakt in die Rückrunde erfolgreich bestritten. Der Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde wurde somit gelegt. Partick war in allen Punkten überlegen und hat keine Sekunde an dem Sieg Zweifel aufkommen lassen, denn wir gingen sehr früh in Führung (6. Minute Anm. d. Red.) und haben auf eine weitere Chance gewartet, um die Führung auszubauen. Glücklicherweise hat Jack Brennan auch schon wieder bewiesen nach einer sehr guten Hinrunde, dass er ein zukünftiger Baustein sein möchte und es nach und nach immer mehr wird. Er wird auch gut von Kyle Lafferty angelernt und oft genug in Szene gesetzt.

    Mit einem Blick über das Spiel hinaus, hat der Gejagte Celtic FC nur Unentschieden gespielt gegen den Tabellennachbarn unseres Gegners Falkirk. Somit sind wir mit einem Punkt Vorsprung nun wieder selbst die gejagte Mannschaft und grüßen seit langer Zeit mal wieder von der Tabellenspitze. Das ist super und wir müssen in den zukünftigen Spielen wohl weiter beständig spielen, dann kann der Vorsprung größer werden.


    Es geht auch Schlag auf Schlag weiter: Queen of the South ist unser nächster Gegner und da kommt mit McGemmill ein alter Bekannter als Gegner um die Ecke. Die Vorschau erscheint auch in Kürze.