Unter Wölfen

  • BRECHEN WÖLFE AUSEINANDER???
    Laut Bild sollen rund 300 Mio € für 2 Spieler geboten worden sein!


    Wolfsburg. Die Winterpause neigt sich allmählich dem Ende zu und die Transferphase wird immer heißer! Laut Bild sollen für die Zwei Senkrechtstarter der Saison (Vieira und Thill) rund 300 Mio € geboten worden sein! Viel Geld, welches auch ein Werksklub gut gebrauchen kann. Am Dienstag Mittag äußerte sich Hans Sarpei noch so: "Ich kann und möchte weder was bestätigen, noch dementieren! Fakt ist, bevor uns ein Stürmer wie Sergio verlässt, muss auch ein Ersatz da sein!". Es gab schonmal heftigere Dementis! Bei Vincent Thill soll vor allem der AS Rom seine Fühler ausgestreckt haben! Knackpunkt sind wohl rund 35 Mio € Differenz. Der VfL will für den im Sommer geholten Shootingstar (kam für 60 Mio € von Udinese Calcio) rund 125 Mio € haben, der AS Rom will nur 90 Mio € zahlen.


    Fixe Abgänge:

    Abwehr Cristián Zapata Villarreal CF Kolumbien 35 Jahre 45.420.000 EUR

    ---> Der Abwehrchef wechselt zunächst auf Leihbasis zum U-Boot. Allerdings besteht eine Klausel die besagt, dass der FC Villareal den Verteidiger ab 8 Einsätzen fest verpflichten muss. Mit Leihgebühr steht eine Ablöse von rund 31 Mio € im Raum-


    Abwehr Sakari Liehu SC Brühl St. Gallen Finnland 24 Jahre 30.330.000 EUR

    ---> Der Finne wird wie schon in der Hinrunde in die Schweiz zum FC Brühl ausgeliehen. Dort soll er weiter Spielpraxis sammeln und in der kommenden Saison mit Jerome Onguene die Außenbahn beackern.

    Mittelfeld David Atanga Aberdeen FC Deutschland 24 Jahre 12.660.000 EUR

    ---> Im Sommer kam der Ex Kieler als Vereinsloser zur U23. Nun ist er Profispieler und soll in Schottland Spielpraxis sammeln. Die Ablöse damals lag bei rund 8 Mio€.

    Mittelfeld Leonardo Bittencourt SK Rapid Wien Deutschland 27 Jahre 26.400.000 EUR

    ---> Bittencourt kam in der Hinrunde als Notnagel, soll jetzt Rapid vor dem Abstieg bewahren. Inklusive Stammplatzgarantie wechselt der deutsche bis zum Saisonende nach Österreich.

    Mittelfeld Xherdan Shaqiri Real Madrid Schweiz 29 Jahre 13.750.000 EUR

    ---> Nach einer Verkorksten Hinrunde bei Union Berlin, konnte der VfL Wolfsburg mit Real Madrid einen Abnehmer finden. Die Ablöse soll rund 8 Mio € betragen.

    Sturm Dominic Calvert-Lewin St. Mirren FC England 24 Jahre 30.870.000 EUR

    ---> Zum Ende der Hinrunde zeigte sich der junge Brite immer treffsicherer! Nun soll sein Profil in Schottland bei Star Manager Sunnyboy gestärkt werden.

    Sturm Alexander Schmidt RSC Anderlecht Österreich 23 Jahre 21.800.000 EUR

    ---> Wie in der Hinrunde, wird Schmidt seine Fußballschuhe weiterhin in Anderlecht schnüren.


    Mögliche Abgänge:

    Mittelfeld Vincent Thill VfL Wolfsburg Luxemburg 21 Jahre 27.370.000 EUR

    ---> Das Mittelfeldtalent kam im Sommer zunächst als Leihgabe aus Udinese! Nachdem 8.Spieltag wurde dann eine KO aktiviert und gezogen (60 Mio€). Nun soll vorallem der AS Rom sich intensiv um Thill bemühen. Die Gebotenen 90 Mio € sollen dem VfL demnach aber noch nicht helfen.

    Sturm Sergio Vieira VfL Wolfsburg Schweiz 28 Jahre 58.250.000 EUR

    ---> Wird es der FC Barcelona, der FC Erzgebirge Aue oder bleibt er doch beim VfL Wolfsburg?! Die Spannenste Personalie bleibt Top-Torjäger Sergio Vieira. Aus Barcelona soll es ein Tauschangebot mit Messi + Geld geben. Bei Aue ist das Angebot unbekannt. Und die Vertragsverlängerung ist ins Stocken geraten! Fakt ist, solange der VfL Wolfsburg keinen Nachfolger findet, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Stürmer bleibt.

  • „Diese Pleite geht auf meine Kappe!“

    Sarpei nimmt 0:4 Debakel auf seine Kappe.


    Wolfsburg. Nachdem 5:0 Erfolg gegen den MSV Duisburg, ist der VfL Wolfsburg gestern auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt! Am Ende stand es im Signal Iduna Park 4:0 für den BVB.

    Direkt nach Abpfiff sagte Sarpei bei N24: „Das war zu naiv und Offensiv! Das zeigt auch, dass wir lange noch nicht so weit sind, wie es manche gedacht haben!“. Heute Morgen fügte der Manager noch hinzu: „Diese Pleite geht auf meine Kappe! Vielleicht wollte ich zu viel, aber hauptsächlich wollte ich Vorallem den BVB und Manager Heynckes überraschen. Das Spiel hat nochmal klar gezeigt, dass der BVB die Klare Macht in der Bundesliga ist.“.

    Lange Zeit zum nachdenken gibt es nicht, da morgen das Achtelfinal Hinspiel bei Austria Wien ansteht! Sarpei: „Anderer Wettbewerb, andere Chancen! Ich bin zuversichtlich, dass wir besser sein werden und freue mich auf die Duelle mit Diabolos !“.

    Es wird spannend sein, zu sehen, wer im Kader stehen wird.

  • Choupo Moting, Bergwjin und Rodak überzeugen gegen Mainz!

    „Alle drei haben die berechtigte Hoffnung auf einen Einsatz in Dresden!“



    Wolfsburg. Nachdem 4-0 Erfolg gegen Mainz und den Ausrutschern der Bayern und von Borussia Dortmund ist der Abstand zur Spitze geschmolzen! Gegen Mainz überzeugten Vorallem die Neuen in der Startelf.

    Hans Sarpei bei der Pressekonferenz heute: „Alle drei haben die berechtigte Hoffnung auf einen Einsatz in Dresden! Aber wir müssen auch am Dienstag denken, denn dann spielen wir gegen die Austria!“. Also weiß man noch nicht, wie der VfL das Spiel angehen wird. Auch eine erneute Rotation scheint möglich, mit Blick auf das wichtige Rückspiel nach der 3-1 Pleite.

    Auf die Frage, ob der VfL den Titel holen kann, gab sich Sarpei ruhig: „Ich bin froh, wenn wir unser Ziel die UCL erreichen! Ich glaube das wird schwer genug! Aber wenn wir in 10 Spieltagen noch so dicht dran sind, können sie gerne erneut fragen.“.

  • Profis:


    Die Wölfe pirschen sich durch drei Siege und einem Remis an die Tabellenspitze ran. Am Abend gewann die Truppe von Hans Sarpei mit 2-0 gegen Eintracht Frankfurt und liegt punktgleich mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern München auf Rang drei. In einem Intensiven Spiel setzte der Manager auf das bewährte 4-4-2, wobei er mit Onguene, Bergwjin und Thill Spieler aus der zweiten Reihe ran lies. Im Sturm durften mit Messi und Yatabare zwei Routiniers ran. Dieser im Winter von Erzgebirge Aue gekommene Yatabare war es auch, der mit einem Doppelpack zum Sieg traf! Sarpei nachdem Spiel: „Wir konnten auf Choupo nicht zurückgreifen, da er kurzfristig nach Spanien (Villareal) reisen musste. Für Anders war es nicht die richtige Partie, deshalb haben wir auf die Doppelspitze gebaut. In der Woche haben Jérôme (Onguene), Steven (Bergwjin) und Vincent (Thill) stark trainiert, weshalb sie sich den Einsatz verdient hatten!“.

    Für die Profis stehen jetzt die Wochen der Entscheidung an! Am Dienstag gastiert man auf der Bielefelder Alm (Pokal Viertelfinale), ehe es am Donnerstag nach Hamburg zum Tabellennachbarn geht! Am Sonntag kommt es dann ggf zum Showdown, denn dann gastieren die aktuell Punktgleichen Bayern in der Volkswagen Arena. Am Dienstag darauf ist man beim AC Mailand (Championsleague Viertelfinale) zugast, ehe es Donnerstags in Mönchengladbach gegen die Fohlen geht. Abschließend empfängt man Sonntags RB Leipzig. Den Dienstag darauf empfängt man den AC Mailand, wo es ums Halbfinale der Championsleague geht! Mit Bielefeld (zuhause) und Werder (Auswärts) werden die zwei folgenden Spiele nicht leichter. Hans Sarpei zu den kommenden drei Wochen: „Die Losfee hat es in beiden Wettbewerben nicht gut mit uns gemeint! Aber wenn man Titel will, muss man alle auf dem Weg dahin schlagen! Gegen die Arminia sind wir vielleicht ganz minimal der Favorit, aber gehen Mailand der klare Underdog!….Im Idealfall stehen wir in drei Wochen in zwei Halbfinals und haben die Ligaspiele alle gewonnen, aber das wird verdammt schwer! Gerade da wird uns der große Kader mit der Rotation helfen!“.

    Tabelle:

    C55D980D-5DBB-422D-A933-CA0BD852CA55.jpeg


    U23:


    Die U23 ist am Abend zuhause gegen Fenerbahce Istanbul II mit 3-1 unter die Räder gekommen. Es war die vierte Pleite in Folge und trotzdem hat Hans Sarpei dem Trainer Heris Stefanachi eine Jobgarantier ausgesprochen: „Wir sind von Heris und seinem Trainerteam immernoch überzeugt! Er wird auch zum Saisonende noch im Amt sein, da es um langfristigkeit geht!“.

    Durch die Pleite ist die U23 auf Rang 5 und damit von den Aufstiegsrängen gerutscht!


    U19:


    Die U19 konnte sich am Abend bei den Gunners ein 0-0 sichern und fällt damit auf Rang 11 zurück! Der Abstand zu den Abstiegplätzen beträgt aktuell 3 Punkte. Auch hier sollen die Trainer im Amt bleiben!

  • "Viele vergessen, dass wir nur der VfL Wolfsburg sind!"

    Sarpei nimmt vor Rückspiel den Druck raus.


    Screenshot 2021-11-09 at 13-44-08 Europäische Fußball Simulation.png

    Der VfL ist weiter auf Championsleague Kurs.



    Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg kämpft am Abend um den Einzug ins Championsleague Halbfinale. Nachdem 3-1 letzte Woche im San Siro stehen die Chancen aktuell aber eher schlecht wie gut da. Nach dem aus im DFB Pokal Viertelfinale (gegen Arminia Bielefeld) sieht es wieder nach einer Titellosen Saison aus. Bei der Pressekonferenz gestern Abend ging VfL Manager Sarpei vorallem die Journalisten an: "Ich finde viele vergessen, dass wir nur der VfL Wolfsburg sind! Ja dieser Verein hat letzte Saison unter dem Starken Kollegen arsenpower die Championsleague gewonnen, aber wir sind definitiv nicht Borussia Dortmund, Ajax Amsterdam, AC Mailand oder Manchester United. Man muss sich nur mal deren Qualität angucken, dass ist schon vermessen! Natürlich wollten wir auch dieses Jahr einen Titel holen, aber wenn wir realisitisch sind, dann war dies nur im DFB-Pokal möglich. Leider hatten wir dort mit Arminia Bielefeld kein Losglück. In der Championsleague wollten wir das Viertelfinale erreichen, was wir geschafft haben. Selbst wenn wir Dienstag Abend ausscheiden, bin ich Stolz auf die Truppe. Auch in der Liga scheint unser Ziel realisierbar zu sein, auch wenn viele denken, dass wir noch Meister werden können. Da braucht man nur das Restprogramm der Borussia und von uns vergleichen uns sieht, dass wir mit Rang 2 gut bedient wären!".


    Am Abend wird der Manager eventuell erneut kurzfristig fehlen. Dazu sagte Sarpei gestern: "Ich möchte mich zuerst einmal für den lieben Zuspruch von vielen bedanken! Ein eingeschränkter Kollegenkreis weiß, welchen Druck ich aktuell auch Privat verspüre! Ob ich am Dienstag dabei sein werde, wird sich kurzfristig entscheiden. Aktuell pendel ich sehr viel zwischen Köln (Wohnort) und Bonn (Heimatort) hin und her. Es ist im Moment keine leichte Situation für mich, sowie meiner Familie. Mehr möchte ich dazu nicht sagen!".


    Das Liga Restprogramm der Wölfe:

    Screenshot 2021-11-09 at 13-44-40 Europäische Fußball Simulation.png

  • 5-0 Championsleague KO!

    Spielt Viertelfinal-Aus den Wölfen in die Karten??



    Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg ist sang und klanglos aus der UCL ausgeschieden. Sarpei sieht zwei Tage danach auch einen Vorteil für seine Mannschaft: "Unser Vorteil könnte sein, dass der BVB noch auf drei Hochzeiten tanzt.".

    Am Abend trifft die Elf von Sarpei auf Arminia Bielefeld. Direkt im Anschluß der Partie wird der gebürtige Kölner sofort in seine Heimat reisen. Laut der Bild soll er dann auch bis zum Saisonende pausieren bzw kürzer treten. Der VfL Wolfsburg wollte dies auf Nachfrage nicht kommentieren.

  • Spätes Tor rettet Wölfen den Sieg in Bremen!

    Banega auch gegen Bremen außen vor.


    Bremen/Wolfsburg. Der Vfl Wolfsburg hat sein Gastspiel bei Werder Bremen gestern mit 2:1 gewonnen. Durch das späte (90+1) Siegtor von Coutinho dürfen die Niedersachsen weiter von der Championsleague träumen und bleiben obendrein auch weiterhin drei Punkte hinter dem Bvb. In einem ausgeglichenen Spiel überraschte Vfl Manager Sarpei schon vor dem Spiel mit der Aufstellung: De Paiva und Thill begannen für Bereszynski und Ever Banega. Statt im 4-4-2 begann die Truppe von Sarpei auch im 3-5-2. Nach 8 Minuten traf Vincent Thill zur frühen Führung.

    Sarpei nachdem Spiel: "Ich freue mich für Vincent, der ein überragendes Spiel gemacht hat! Das er heute von beginn an ran durfte, war ein Verdienst seiner tollen Entwicklung. Für Ever wird es natürlich nicht einfacher, da er natürlich auch seine Ansprüche hat.". Für den Argentinier soll sogar ein Angebot beim VfL vorliegen. Fakt ist: Der VfL hat im Mittelfeld ein Überangebot! Kostic, Coutinho, Soucek, Bergwjin, Thill, Ljubicic und Bittencourt sind eigentlich des guten zu viel. Genauso verhält es sich auch im Angriff! Neben Messi warten mit Dreyer, Calvert-Lewin und Schmidt drei weitere junge Talente. Zudem soll der VfL weiterhin Interesse an einer Verpflichtung von Eric Choupo Moting haben. Sarpei dementierte dies gestern nicht: "Fakt ist, dass Eric perfekt zu uns passen würde und auch bleiben will! Aber am Ende entscheidet der Interimsmanager Christof Daun wie es mit der Personalie weitergeht."

    Im Idealfall, kann sich der Vfl Wolfsburg am Donnerstag gegen den 1.FC Nürnberg ( Likemike ) für die Championsleague qualifizieren. Dabei darf der HSV aber nicht über ein Remis gegen Arminia Bielefeld hinauskommen. Hans Sarpei dazu: "Wir wollen in die Championsleague und sind sehr zufrieden vom Aktuellen Verlauf der Saison. Hoffentlich geht es so weiter!".

    Auch zum Thema Kaderplanung für die kommende Saison ging Sarpei schonmal voran: "Es wird in der Sommerpause keine Transfers bzw einkäufe geben. Wir sind gut aufgestellt und müssen den Kader eigentlich sogar verkleinern. Besonders im Mittelfeld werden wir 1-2 Spieler verleihen bzw abgeben. Im Sturm sieht es ähnlich aus. Dabei kommt es aber auch auf die möglichen Leihen an.".


    U23 verdaddelt möglichen Aufstieg gegen Xamax!
    Die Zweite Mannschaft vom VfL Wolfsburg hat gestern Abend in der Schweiz nicht gewinnen können. Aufgrund dessen rückt der Aufstieg in weitere Ferne. Die Entwicklung in der Rückrunde ist eher schlecht wie recht, aber man wird sich zum Saisonende neu sammeln.


    U21 verliert gegen Fenerbahce und rückt in den Abstiegskampf.
    Nach der verdienten 1-0 Pleite am Abend ist die Jugendmannschaft vom VfL Wolfsburg nur noch vier Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Auch hier ist die Entwicklung in der Rückrunde eher schlecht.

  • "Wir wollen solange wie möglich oben dran bleiben!"

    Messi schon wieder auf dem Sprung?


    Screenshot 2021-11-15 at 13-03-52 Europäische Fußball Simulation.png


    Wolfsburg. Heute Abend empfängt der Vfl Wolfsburg den Tabellensiebzehnten aus Nürnberg. Wer jetzt glaubt, dass das Match schon vorher entschieden ist, den musste Manager Hans Sarpei gestern bei der PK etwas bremsen! Sarpei: "Ich freue mich zunächst einmal auf ein Duell mit einem Manager! Likemike wirkt bemüht und engagiert, außerdem auch sehr Sympatisch, weshalb ich hoffe, dass ihm das Ziel mit dem Club noch gelingt! Wenn er so aktiv bleibt, werden wir zur kommenden Saison bestimmt auch zu Leihgesprächen bereit sein. Es wird aber sicherlich kein Spiel wie im Hinspiel, dass zeigt schon alleine das Remis am letzten Spieltag gegen Dresden. Trotzdem wollen wir solange wie möglich an Borussia Dortmund dran bleiben!".

    Unter der Woche wurde dafür auch noch auf dem Transfermarkt Aktiv gearbeitet! Mit Juan Iturbe hat der VfL eine neue Nummer 9 verpflichtet! Hans Sarpei bei der Vorstellung: "Juan steht voll im Saft und wird am Donnerstag schon mit eingreifen. Das ist die Reaktion auf die abgebrochenen Gespräche mit dem FC Villareal bzgl. Choupo Moting!". Nun soll es seit Gestern aber neue Gespräche mit dem FC Villareal geben. Das Ziel vom VfL ist klar: Eric Maxim Choupo Moting und für ihn würde man wohl einen dreistelligen Millionenbetrag nach Spanien überweisen. Dafür müsste aber z.B. ein Lionel Messi wieder gehen. Der heißeste Interessent aktuell ist der FC Erzegbirge Aue.

    Auf die Frage wie der VfL Wolfsburg das Spiel am Donnerstag angehen wird sagte Sarpei: "Wir werden offensiv agieren und das Spiel machen! Fakt ist, dass wir mit Lionel, Juan und Eric Maxim drei überragende Stürme im Kader haben werden. Aber wir wollen auch nicht ins Messer laufen!".

  • Das Saisoninterview mit Hans Sarpei!
    Der VfL wird an den letzten drei Spieltagen mit den neuen Trikots auflaufen.



    Wolfsburg. Die Saison neigt sich zum Ende und der VfL Manager Hans Sarpei war bei uns zum Interview zu Gast. Der Grund für diesen frühen Zeitpunkt ist die bevorstehende WM, an der Sarpei noch mit Mexico teilnehmen will!


    Redaktion: Drei Spieltage stehen noch an und der Vfl kann nachdem letzten Spieltag auf Rang eins bis drei stehen. Wie haben sie Ihrer erste Saison als Manager vom VfL Wolfsburg gesehen bzw. haben sie ihre Saisonziele erreicht?
    Hans Sarpei: "Ich bin mehr als Zufrieden mit dieser Saison! In der Liga haben wir uns für die Championsleague qualifiziert! Auch wenn wir rechnerisch noch Meister werden könnten, sollten wir realistisch sein und versuchen die Bayern hinter uns zu halten. Alleine dabei geht es um rund eine halbe Million. Im Pokal sind wir ins Viertelfinale gekommen und da im Elfmeterschießen gescheitert. Natürlich wären wir gerne weitergekommen, aber die Arminia ist auch keine Kreisliga Mannschaft. Also ist das so auch ok. Auch in der Championsleague sind wir im Viertelfinale gescheitert! Aber das gegen ein sehr stark spielendes AC Mailand und das ist weiß Gott keine Schande. Insgesamt bin ich sehr zufrieden und denke, dass die Erwartungshaltung zwischendurch fast schon zu hoch war! Wir sind nur der Vfl Wolfsburg!"

    Redaktion: Sie haben es gesagt, sie wollen vor Bayern bleiben. Das könnte am kommenden Spieltag schon gelingen, vorrausgesetzt man gewinnt gegen den VfL Bochum und Bayern patzt zeitgleich. Werden sie ggf. mit einer B-Elf an den letzten Spieltagen antreten? Und was sagen sie zum Vorwurf, dass sie nur offensiv spielen können?

    Hans Sarpei: "Nein ich denke nicht, dass dies geschehen wird. Zum einen haben wir keine Primäre A oder B Elf und zum anderen vertraue ich allen meinen Spielern! Dem Vorwurf ansich muss ich leider zustimmen. Uns fehlt vorallem gegen die großen das Taktische Know-how, aber das werden wir uns versuchen immer weiter zu verinnerlichen! Das ist vielleicht der einzige Kritikpunkt, der uns evtl. Titelchancen genommen hat.".

    Redaktion: Sie haben vor der Saison gesagt, dass der Verein auch von der U23 bzw U19 profitieren soll und man zukunftig mehr mit der eigenen Jugend arbeiten möchte. Wie haben sie die Saison beider Teams bis jetzt gesehen und wie geht es nun weiter?

    Hans Sarpei: "Das ist korrekt und dafür will ich in Wolfsburg und auch generell stehen! Deswegen wird auch wie erwartet in der kommenden Saison erneut eine U23 und U19 am Spielbetrieb teilnehmen. Die erste Entwicklung haben wir in der Winterpause gesehen, als David Atanga von der U23 in die Profimannschaft befördert wurde und daraufhin ausgeliehen wurde! Seit gestern ist er Offiziell Spieler vom FC St.Gallen. Insgesamt sehe ich die Entwicklung von beiden Teams in dieser Saison als eher Schwach an! Ich bin nicht wirklich zufrieden, dass sind aber beide Teams inkl Trainerstaff auch nicht. Im Sommer wird es mit beiden Trainern gespräche geben und dann werden wir sehen wie und ob die Arbeit zusammen weitergeht! Die Kaderplanungen für beide Teams sind aber vorerst abgeschlossen! Gleich fünf Spieler werden von der U19 in die U23 hochgezogen (Philipp Schulze, Elia Höppner, Isajah Thomas, Mattes Hansen und Elias Maluvunu). Von Finn Hinze werden wir uns nach der Saison leider trennen müssen. Durch die Spieler die hochgezogen werden, wird es auch Veränderungen bei der U23 geben! Gleich 7 Spieler werden den Verein dort verlassen (Noel Liam Koch, Gianni Rodriguez, Hendrik Reddermann, Sam Byrne, Lukas Döring, Yannik Möker und Danni Schahin). Wir gehen den Weg so wie wir es geplant haben und hoffen natürlich zeitgleich, noch die ein oder andere Ablöse zu generieren.".

    Redaktion: Und wie sieht es bei den Profis aus? Wird es dort noch Veränderungen geben bzw sind Leihen geplant?

    Hans Sarpei: "Aktuell ist es bei den Profis eher ruhig. Fest steht, dass uns Lionel Messi nach einer Halbserie in Richtung Erzgebirge verlassen wird! Geplant ist, Maxim Choupo-Moting fest zuverpflichten (Per KO). Aber da stocken die Gespräche aktuell. Also werden wir da mal weiter sehen. An Neuzugängen ist aktuell nur ein Back Up Keeper geplant, wobei wir uns da mit einem Klub fast schon geeinigt haben (TW Tobias Schützenauer 26J 23.69 Mio €). Und ansonsten steht fest, wir können Spieler nur verleihen, wenn wir Zeitgleich noch Spieler ausgeliehen bekommen. Aber das wird sich erst nach der MWA entscheiden. Aktuell stehen Alexander Schmidt und Leonardo Bittencourt auf dem Abstellgleis, aber da ist noch nichts Entschieden!".

    Redaktion: Ist den ein Trainingslager bzw ein Vorbereitungsturnier geplant?

    Hans Sarpei: "Es laufen Vorbereitungen! Ein Trainingslager über Zwei Wochen ist an unserer Fußballschule in Mexico City schon geplant und gebucht. Danach wollen wir an unserer Zweiten Fußballschule in Luxemburg ein bis zwei Turniere bestreiten bzw austragen! Zum einen möchten wir einen "Wölfe Cup" machen und zum anderen einen "Champions Cup" mit vielen Meistern. Aber da müssen wir auch die Bereitschaft abwarten. Auch werden wir evtl am LOL teilnehmen wollen. Wie sie sehen sind wir schon viel Weiter als Gedacht.".

    Redaktion: Uns jetzt zum letzten Punkt. Überraschend stellen sie heute schon die drei neuen Trikots vor, weil sie damit die letzten drei Spieltage spielen werden. Wie sind die Ideen zustande gekommen?

    Hans Sarpei: "Die Ideen wurden eins zu eins von den Fans übernommen! Wir werden in der Liga zuhause in grün und auswärts in hellblau spielen. Im DFB Pokal und in der Championsleague wird es ein sehr kräftiges dunkles grün werden (Wird separat vorgestellt), wobei wir da ohne Emblem antreten werden. Wir haben diese Woche einen Exklusiv Vertrag mit Puma und VW ausgehandelt, weshalb wir die nächsten Drei Spielzeiten mit Shirts von Puma und mit VW Logo drauf spielen werden. Die Jährlichen Ausrüstersponsoren und Hauptsponsoren werden anders vertreten sein! Sprich der Ausrüster wird Schuhe sowie Trainingsanzug plus Torwarthandschuhe stellen und der Hauptsponsor wird ebenfalls eine andere Möglichkeit bekommen. Ich hoffe die Trikots gefallen den Fans! Beflockt werden sie 69.99€ kosten.".

    VfL S28.pngVfl Auswärts S28.png

  • 2-0 Sieg gegen Aue sorgt für Vizemeisterschaft.

    Messi (Bald Aue) und Iturbe (Ex-Aue Spieler) entscheiden Kampf um Rang 2.


    Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg hat Rang 2 gesichert. Durch den 2-0 Erfolg am Abend, konnte sich der VfL Wolfsburg am Ende selber zum Vizemeister küren. Dies wird nun in der VW Arena gefeiert.

  • VfL Manager Vor Abgang ?

    Der Vorstand soll von der Titellosen Saison enttäuscht sein.


    Wolfsburg. Verlässt Hans Sarpei nach nur einer Saison das Wolfsrudel wieder ? Laut dem Kicker soll Jörg Schmadge von der Titellosen Saison enttäuscht sein und überlegt den Manager frei zustellen.

    Der Verein, wie auch der Manager standen für Fragen nicht zur Verfügung. Aktuell macht Sarpei Urlaub in der Heimat (in Köln).

  • Trainingsauftakt mit hohem Besuch
    Joerg Schmadtge und VfL trennen sich einvernehmlich.


    Wolfsburg. Heute stand bei den Wölfen der Trainingsauftakt an. Neben dem Laktattest, wurde auch auf dem Platz trainiert. Überraschend mit dabei: PSG Manager und Trainer Andy. Zwar versicherten beide, dass sie dies nur zum Austausch machen. Aber Gerüchten zufolge könnten die beiden Manager die Vereine tauschen. Passend dazu haben sich der VfL Wolfsburg und Joerg Schmadge heute einvernehmlich getrennt und den Vertrag aufgelöst.

    Laut der Hessischen Sportzipp soll Hans Sarpei aber auch beim SV Darmstadt 98 im Kurs stehen. Am Böllenfalltor könnte der Vizemeister Manager sein eigenes Imperium aufbauen.

  • "Ich würde gerne sagen, dass ich am 1.Spieltag hier bin. Aber das kann ich nicht versprechen."

    PSG, Darmstadt und die Glasgow Rangers sind im Gespräch.


    Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg muss sich weiterhin Sorgen um seinen Manager machen. Der Vizemeister der Bundesliga kann nach einem Gespräch mit Hans Sarpei nicht nur auf Hans Sarpei bauen. Der Manager gab heute kein klares Bekenntnis zum VfL ab. Allerdings ist man darauf wohl vorbereitet, da man zuletzt mehrfach an Andy herangetreten war. Der Manager von Paris St.Germain soll unzufrieden mit seinem Job in der Französischen Hauptstadt sein.

    Neben den Parisern soll auch Zweitliga Aufsteiger Darmstadt 98 und die Glasgow Rangers Interesse an Hans Sarpei zu haben. Laut dem Bonner Express soll Sarpei eine Ausstiegsklausel für einen Zweitligisten haben. Im Falle eines Wechsels zu den Rangers, müsste ggf. eine Ablöse gezahlt werden.

    Zum Wochenabschluss gab der VfL Wolfsburg außerdem bekannt, dass Hans Sarpei bis Sonntag Urlaub hat.

  • Wölfe haben Managerentscheidung getroffen!

    Geschäftsführer Meeske hat Sarpei via Twitter bestätigt.


    550697F7-AC7E-45AE-8337-5FD2598FA2A3.jpeg


    Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg hat die Bombe um 22:22 Uhr platzen lassen! Hans Sarpei wird auch in der kommenden Saison den Verein als Manager betreuen. Via Twitter zitierte der Verein den Geschäftsführer: „Die Entscheidung ist gefallen. Hans wird beim VfL Wolfsburg bleiben! Aktuell fehlt er wegen eines Umzugs nach Wolfsburg!“. Auf der Homepage steht des weiteren:

    Michael Meeske: „Wir haben nie an Hans gezweifelt und sind mit der Entwicklung der letzten Saison mehr als Zufrieden. Auch wenn es den Bruch mit J.Schmadge gab, stand Hans nie zur Debatte. Aktuell zieht er von Köln nach Wolfsburg um und wird am Sonntag wieder bei uns sein.“.

    Hans Sarpei: „Ich bin zufrieden mit dem Weg und hoffe das es so weiter geht. In der kommenden Saison werden wir wieder mit einer U19 und U23 an den Start gehen, die zudem sehr jung sein werden. Und bald gibt es noch den Wölfe Cup.“.

  • Wölfe Cup 22 startet morgen.

    "Die Kaderplanung ist soweit durch!"


    Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg hat die Kaderplanung laut Manager Hans Sarpei erfolgreich abgeschlossen. Der halbe Kader wurde umgeworfen und ist stark verändert. Nach den Abgängen von Coutinho, Messi und Bergwjin wurden mit Harry Kane, Dany Maury und Michael Pereira starke Spieler verpflichtet. Diese können sich nun in den kommenden Tagen beweisen, wenn es unter anderem gegen Viktoria Pilsen, Atletico Madrid und Hertha BSC Berlin geht.

    Hans Sarpei:" Wir sind bereit und wollen einiges probieren! Ich freue mich auf die tollen Duelle und den neuen spielerischen Ansätzen.

    Den Kader der Profis, der U23 und U19 stellen wir euch in den höchsten nächsten Tagen vor.

  • VfL Wolfsburg verpflichtet Schottischen Stürmer Goss

    Der 23-Jährige Stürmer kommt von Queen of the South.


    Wolfsburg. VfL Wolfsburg ist auf der Suche nach einem Sturm Backup in Schottland fündig geworden! Der 23-Jährige Stürmer Tommy Goss wechselt von Queen of the South für rund 8 Millionen nach Niedersachsen. Hans Sarpei:"Das war wohl mit Abstand die kürzeste Verhandlung die ich je geführt habe. Danke auch an meinen Freund Mcgemmill . Tommy wird bei uns mindestens Stürmer Nummer 3, eher Nummer 4 sein."

    Herzlich Willkommen beim VfL Wolfsburg @TommyGoss

  • Wölfe wollen heute großen Schritt Richtung Zwischenrunde machen!

    Noch ist der Kader wohl nicht fertig.


    Wolfsburg. Nach einem Ruhetag steht für die Wölfe heute das dritte Gruppenspiel an. Am Abend trifft man auf den Schweizer Meister Young Boys Bern. Hans Sarpei sagte vor dem Spiel: "Wir wollen gerne so lange wie möglich im Turnier bleiben. Auch wenn die Konkurrenz stark ist!".

    Am Vormittag kamen vermehrt die Gerüchte auf, dass der VfL Wolfsburg u.a. Matthew Curtis, Jonas Hector, Bartosz Bereszynski, Dominic Adiyiah und Filip Kostic keine Steine in den Weg werfen würde, sollte es Transferanfragen geben. Dies wollte der Manager weder bestätigen noch dementieren. Auffällig ist aber, dass alle Spieler außer Bereszynski und Kostic über dreißig sind.

  • Nun DOCH?!? Manager Sarpei nach Konkurrenzvorwurf vor Aus?

    "Es ist einfach, wenn man sich in ein gemachtes Nest setzt."


    Wolfsburg. War gerade erst Ruhe eingekehrt, ist es nun wieder unruhig im Wölfeland! Gestern Nachmittag wurde zunächst bekannt, dass Wölfe Manager Sarpei bei Bundesliga Absteiger Schalke 04 auf dem Wunschzettel steht. Kurz danach kam dann ein Rundumschlag aus der Manager Szene. Beim Rundumschlag von einem Managerkollegen hieß es: "Es ist einfach, wenn man sich in ein gemachtes Nest setzt. Ich denke nur, egal ob er bleibt oder nicht, dass wir am Ende der kommenden Saison vor Ihnen stehen werden!". Welcher Kollege das war sickerte nicht durch, allerdings soll der Manager vom VfL Wolfsburg danach sehr nachdenklich gewesen sein.

    Am heutigen morgen kam allerdings auch das Gerücht auf, dass der Manager auch beim SV Darmstadt 98 und 1.FC Kaiserslautern auf dem Wunschzettel stehen soll. Passend dazu, der gebürtige Rheinländer soll eine Ausstiegsklausel für einen Zweitligisten haben.

    Es bleibt also spannend....