The Galloway Sports Gazette - Queen of the South

  • News aus Dumfries


    Nun ist es also auch offiziell. Was viele Spatzen schon seit Wochen vom Dach Pfiffen ist nun auch Offiziell. Manager McGemmill tritt nach seinem Abschied in Kilmarnock nun einen neuen Job bei Aufsteiger Queen of the South an. Trotz einiger lukrativer Angebot aus dem europäischen Ausland hat sich der eigenwillige Manager für den kleinen Club aus Dumfries und dem Council Area von Dumfries and Galloway entschieden.

    "Wir werden hier mit sehr viel Enthusiasmus und Liebe zum Detail arbeiten, alles versuchen um in der Premiership zu bleiben am Ende der Saison." So der Manager auf seiner ersten offiziellen Pressekonferenz in Dumfries.


    Schwer wird es werden in Dumfries. Zunächst werden wohl wirklich 1 bis 3 Talente den Club verlassen müssen wie es scheint. Der kleine Club braucht Geld um hier einiges auf die Beine zu stellen.

    Aber die Verantwortlichen machen sich hier viele Gedanken etwas zu bewegen. Daher sind alle gespannt wie sich ds hier entwickeln kann in Dumfries. Alles andere als Platz 11 ist bei den Doonhamers reine Illusion. Mit viel Schweiß und harter Arbeit geht es nun ans Werk, soll es in die richtige Richtung gehen.

  • News aus Dumfries


    Seit Mittwoch ist der neue Manager im Amt. Es wird eine Herkulesaufgabe wie es scheint. Aber das war allen Beteiligten Klar. Der Kurs steht, die Wunschliste der Spieler ist lang um in der Premiership mitspielen zu können. Erste Kontakte sind geknüpft, Erste verhandlungen wurden geführt.

    Erfolgsmeldungen gibt es bislang keine.

    Aber mit Geduld und Spucke geht es hier weiter frisch ans Werk.


    Heute Abend werden die ersten Verträge für das Umfeld unterschrieben. Es wird fleissig gebaut am Palmerston Park. Es soll etwas entstehen, der Club will wachsen, will mit allen sportlichen Mitteln in der Premiership bleiben. Wir erhoffen uns hier noch Einnahmen aus Spielerverkäufen. Letztlich müssen einige Talente gehen. Und das werden sie auch. Damit wird gleich wieder Platz gemacht für eine neu zu meldende Jugend die schon gescoutet worden ist. Damit wird der Grundstein für die Zukunft in Dumfries gelegt.

    Eventuell gibt es in den kommenden Tagen die eine oder andere Überraschung doch dazu kann erst was geschrieben werden wenn die Tinte unter den Verträgen getrocknet ist.

  • News aus Dumfries


    McGemmill arbeitet mit Hochdruck an der neuen Saison. Leider müssen aus finanziellen Gründen einige Spieler den Club verlassen.


    Dazu gehören aus der Stammformation:


    Torwart Rohan Ferguson

    Verteidiger Jamie Brandon

    Mittelfeldspieler Niyah Joseph

    Angreifer Kieran McKechnie


    Sicherlich 4 absolut talentierte Spieler aus Dumfries allerdings ob der Premiershipsaison nicht zu halten. Einige große Clubs haben bereits angefragt und wir hoffen noch an diesem Wochenende vollzug melden zu können.

    Und klar es muss Geld wieder investiert werden, neue Spieler transferiert werden. Zudem werden wohl noch die eine oder andere Leihe gesucht.


    Alles in allem geht es langsam voran in Dumfries. Das ist auch gut so, wir wollen nichts über's Knie brechen, mit Bedacht diese Saison planen und erfolgreich spielen.

  • News aus Dumfries


    Wir stehen kurz vor dem Wochenende und es scheint sich was zu tun in Dumfries. Aus internen Quellen sickerte durch das Rohan Ferguson, Niyah Joseph und auch Kieran McKechnie einen neuen Club gefunden haben.

    Näheres wird in einer Pressemitteilung nach Vollzug bekannt gegeben.


    Zusätzlich nimmt QotS an einem Vorbereitungsturnier auf internationaler Ebene statt. Dazu auch heute Abend mehr in den News. Die Fans sollen schon mal internationale Gegner kennenlernen und sehen was auf QotS zukommen wird.

  • News aus Dumfries


    Der erste Transfer zur neuen Saison wurde von McGemmill getätigt. Viele Experten fragen sich schon wieder was das soll. Eine Verstärkung wird der 24 Jahre junge Schotte Jordan McGhee nicht sein. Allerdings hat er schon erste Erfahrung beim französichen Meister sammeln können und soll sich in seiner Heimat langsam entwickeln können. Jordan McGheeist ein flexibler Außenbahnspieler der seinem Tam in der neuen Saison auf der rechten und auf der linken Seite helfen kann.

    In Dumfries freuen wir uns auf diesen Spieler und hoffen er wird seine in Frankreich eingeschlagene Entwicklung fortsetzen.

  • News aus Dumfries


    Nach dem Verkauf von Stammtorwart Rohan Ferguson klafft nun doch eine qualitativ große Lücke bei QotS. Die Fans reiben sich verwundert die Augen. Im Moment steht mit J. Leighfield lediglich ein Torwart im Kader. Manager McGemmill hat da aber so seinen Plan.

    "Wir planen auch weiter mit J. Leighfield, er ist sehr talentiert und wird bei uns seinen Weg gehen. Allerdings soll er in der kommenden Saison inder Reserve von den Doonhamers spielen. Da werden auch S. Anderson, S. Burns, S. O´Donnell sowie R. Donnelly spielen. All diese Spieler werden das Grundgerüst der Reservemannschaft bilden. Dazu werden wir noch einige Spieler aus der Umgebung mit Potential für mehr verpflichten. Doch allen sei gesagt es wird hier keine Söldnertruppe aus aller Herren Länder geben. Wir schauen genau auf das bzw. den Spieler der hier das blaue Jersey von Queen tragen wird." so Manager McGemmill zum Thema der Reserve.


    "Wir stehen im Moment mit 3 Torhütern in Verbindung und die Verhandlungen sind schon ziemlich weit. Doch final ist noch nichts. Doch für alle Ungeduldigen, sollte unser Wunschtransfer klappen so haben wir in der kommenden Saison in Dumfries einen Championsleague-erfahrenen Torhüter in der Premiership zur Verfügung der sicher mit seiner Erfahrung und seinem Können dazu beitragen wird die sportlichen Ziele zu erreichen. Zudem sind wir im Moment auch noch an einem weiteren, hochtalentierten Nachwuchskeeper dran, der langsam nachkommen kann."


    Es scheint sich also einiges zu tun in Dumfries. Doch wie sieht es in den restlichen Mannschaftsteilen wollten die anwesenden Journalisten wisse?


    McGemmill:"Nun, wir wissen in der Defensive muss noch Verstärkung her. Die Verpflichtung von Jordan McGhee ist für die Zukunft gedacht. Er ist sicher nicht die Verstärkung sondern eher die Perspektive.

    Doch auch gerade in der Defensive haben wir 2 Spieler im Auge die uns helfen werden.

    Das Mittelfeld und auch der Angriff sind imMoment noch die größeren Baustellen im Kader. Doch wir werden bis zum ersten Pflichtspiel auch dort noch einiges in Bewegung setzen zum Ligastart eine wettbewerbsfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Mehr Informationen sind dazu noch nicht zu geben.


    In Sachen Ausbau des Umfeldes und Stadions hat sich bislang bewusst noch gar nichts getan. Wir haben das intern besprochen und werden unseren Weg hier in Schottland gehen. Zunächst steht dann der Profikader, danach das Reserveteam und schon jetzt sind wir im Scouting für die Jugend fast durch. Auch da stellen wir eine tolle Jugend auf die Beine.

    Das Umfeld wird im Laufe der Hinserie angegangen und auch am Palmerston Park sind Erweiterungen noch diese Saison geplant. Natürlich ist der Start recht holprig, doch wir wollen keine Fehler machen und müssen den Euro zweimal umdrehen bevor wir ihn ausgeben werden."

  • News aus Dumfries


    Gestern Abend konnte Manager McGemmill und the Donnhamers ihren Wunschneuzugang Jordan McGhee vom französichen Meister FC Toulouse präsentieren. Für satte 11 Millionen € wurde McGhee verpflichtet. Er soll in den kommenden Spielzeiten eine tragende Größe in Dumfries werden. Manager McGemmill und sein Staff ist von dem Verteidiger überzeugt und hofft auf eine stetige Entwicklung.


    Weiter gibt es aus Dumfries zur Zeit nicht zu berichten. Immer noch ofen ist die Torwartfrage bei den Doonhamers. Doch da zeigen sich die Verantwortlichen sehr entspannt. Es werde eine neue Nummer eins in Dumfries präsentiert werden so McGemmill auf die Frage nach der Torwartproblematik.

  • News aus Dumfries


    Und wie schon angekündigt von den Verantwortlichen aus Dumfries hat sich heute ds Torwartproblem gelöst.

    DIe Doonhamers haben vom großen FC Arsenal London Torwart Fernando Muslera vwrpflichten können. Ein Torwart mit solch großer Erfahrung wird den Doonhamers in den kommenden 4 Saisons garantiert helfen ihre sportlichen Ziele zu erreichen. Gleichzeitig hat nun auch der 23 jährige Torwart Jack Leighfield genügend Zeit sich in Dumfries zu entwickeln und dann die Nachfolge von Muslera anzutreten.

    Im Gegenzug verlassen und die zweihoffnungsvollen Talente Niyah Joseph und Kieran McKechnie zum FC Arsenal. Beiden wünschen wir für die Zukunft viel Glück und Erfolg. Mit Stolz werden wir ihren Weg in der EUS-Welt verfolgen.

  • News aus Dumfries


    Das ist mal ein Transferhammer aus Dumfries. Manager McGemmill ist auf der Suche nach einer absoluten Verstärkung im Angriff fündig geworden. Die Doonhamers konnten nach zügigen Verhandlungen mit Manager Jeremy vom 1.FC Union Berlin Vollzug für Queen of the South melden. Aus Dumfries nach Berlin wechseln Connor Shields Topangreifer der Doonhamers und auch ein Spieler mit großer Zukunft und Mittelfeldspieler Jack Harper. Harper ist bislang Back up im Kader der Doonhamers gewesen. Im Gegenzug ist es gelungen Robert Andrich für das Defensive Mittelfeld zu gewinnen und als zweiten Toptransfer Angreifer Max Kruse in den Palmerston Park zu holen. McGemmill kennt Kruse aus den vielen Partien zwischen den Killies und Midlothian in den letzten Saisons und musste oftmals leidvolle Erfahrungen mit seinen Qualitäten machen. Kruse kennt die Premiership und braucht keine Eingewöhnungszeit.

    Die Doonhamers sind stolz über diesen Transfer und konnten sich damit nochmals verstärken.


    Die Kaderplanung geht weiter, der Draft steht bald vor der Tür und auch dort wird McGemmill versuchen noch den einen oder anderen Spieler für Queen gewinnen zu können. Dazu stehen noch Verhandlungen mit einigen Spielern an das Team für die kommende Saison zu bauen.

    Zum Saisonstart sollte es Queen gelingen eine konkurrenzfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen und eine reelle Chance auf Platz 11 zu haben.

  • News aus Dumfries


    Gestern gab es den großen Bahnhof in Dumfries. Bei den Doonhamers wurde die neue Nummer eins der QotS empfangen; F. Muslera wird in der neuen Saison das Tor hüten und seinem neuen Team den Rückhalt geben der notwendig ist im Abstiegskampf in der Premiership in Schottland.


    Im Moment fehlen im Kader noch Robert Andrich und Max Kruse aus Berlin. Damit ist ein Anfang bei den Doonhamers gemacht. Es sollen noch Verstärkungen verpflichtet werden. Gerade imMittelfeld fehlt hier noch der eine oder andere Spieler der dem Team Rückhalt und Führung gibt in der kommenden Saison.


    Es bleibt spannend in Dumfries. Die Stadt und die Fans sind langsam in Saisonstimmung, wollen ihre Doonhamers in der Premiership sehen und unterstützen. Bis dahin dauert es noch ein wenig.


    Die Kaderplanungen laufen weiter auf Hochtouren und zu Saisonbeginn wird der Kampf beginnen.

  • News aus Dumfries


    Heute Morgen werden auf dem Trainingsgelände zwei weitere Neuzugänge imteam begrüßt. Zum ersten Mal werden Mittelfeldspieler R. Andrich sowie Angreifer M. Kruse am Mannschaftstraining teilnehmen.


    Beides sind Wunschspieler von McGemmill. Andrich ist eine Arbeitsbiene und wird sich für das Team aufopfern, Max Kruse für die kreativen Momente im Spiel der Doonhamers sorgen.


    Im Moment sorgt sich McGemmill um etwaige Leihgeschäfte für das Team. Sehr weit fortgeschritten dabei sind Gespräche mit Managern und Vereinen und wohl schon bald können die ersten Erfolgsmeldungen veröffentlicht werden. "Wir schauen uns in allen Mannschaftsteilen um " so McGemmill auf die Frage wo denn noch überalle Verstärkungen gesucht werden würden.


    Ob es noch Transfers geben wird ist noch nicht sicher. "Wir müssen auch an unser Umfeld denken, da etwas zu investieren und auchunser Stadion zu erweitern." Wie es scheint hat das Management den Mittelweg gefunden für den ersten Schritt in den bezahlten Fussball Schottlands.

  • News aus Dumfries


    So langsam komplettiert sich der Kader der Doonhamers. Heute wurden die Leihen von Angreifer Robbie Muirhead aus Aue und Verteidiger Jerome Onguene vom VfL Wolfsburg unter Dach und Fach gebracht. Damit konnten sich die Doonhamers in der Defensive im Angriff entscheidend verstärken.

    Jerome Onguene wird die Position eines Innenverteidigers bekleiden und der Defensive mehr Qualität verleihen.

    Der schottische Angreifer Robbie Muirhead wird zusammen mit Max Kruse das Sturmduo in Dumfries bilden und uns hoffentlich die notwendigen Treffer erzielen können die Queen of the South in der Liga halten wird.

  • News aus Dumfries


    Nach dem die Tinte unter den Leihverträgen trocken war setzte sich der Kameruner Defensivspzialist Jerome Onguene ins Flugzeug und startete zu seiner neuen Fussballheimat nach Dumfries in Schottland.

    Onguene soll zusammen mit Torwart Muslera der Defensive halt und Sicherheit geben. Der erst 23 Jahre junge Verteidiger verfügt über einen bemerkenswerter Zweikampf und eine gute bis sehr gute Spieleröffnung. Er wird unseren doch unerfahrenen Verteidigern Gregor Buchanan und Ayo Obileye die nötige Unterstützung in der Premiership geben, damit das Team in der obersten schottischen Liga bestehen zu können.

    Es ist nicht ausgeschlossen das die Doonhamers noch eine Leihe für das Mittelfeld suchen werden damit der Mannschaftsverbund noch schwerer zu bespielen wird.


    In den kommenden Tagen werden die Fans das erste testspiel gegen Valiur Reykjavik sehen können und einen ersten Eindruck vom neuen Kader erhalten.

  • News aus Dumfries


    Nach den turbulenten Tagen in Dumfries wollen wir mal schauen wie es kadertechnisch bei den Doonhamers aussieht. Daher stellen wir Euch nunmal den derzeitigen Kader vor.


    Tor:

    F. Muslera - Mit seinen 35 Jahren ein Torwart mit einer riesen Erfahrung. Er ist einer der Wunschtransfers von Manager McGemmill. Dafür wurde EIgengewächs Ferguson nach Paris transferiert da er hinter Muslera für seine Entwicklung keine große Möglichkeit sah in Dumfries.

    Abwehr:

    J. Onguene - Topleihe vom VfL Wolfsburg, wird der Defensive Stabilität und Sicherheit geben. Gerade für die Premierensaisonin der Premiership eine absolute Verstärkung.

    G. Buchanan - Einer der Aufstiegshelden in Dumfries. Mr. zuverlässig in Person. Kann er an seine soliden Leistungen der letzten Saison anknüpfen, wird er ein absoluter Eckpfeiler in der Defensive sein.

    A. Obileye - Ein offensiv ausgerichteter Außenverteidiger, schlägt gute Flanken, beackert seine Gegner über 90 Minuten.

    C. Nicolson, J. McGhee - Diese beiden Akteuere gilt es zu entwickeln, sie zu festen Größen im Team von Queen of the South aufzubauen. Beide werden dazu genug Gelegenheit bekommen.

    Mittelfeld:

    R. McCabe - Vor der Abwehr meist als Abräumer und Antreiber ist er unumstritten im Team und wird sich in die Liga reinkämpfen.

    J. McKee - Bislang der Freistoß- und Eckballschütze der Doonhamers. Gibt durchaus den Takt an im Mittelfeld.

    R. Andrich - Neuzugang vom 1.FC Union Berlin und Mädchen für alles im Mittelfeld. Vielseitig einsetzbar, zweikampfstark und unermüdlich, hat Potential aufgrund seiner Art zum Publikumsliebling zu avisieren.

    D. Pybus - Hochtalentierte Mittelfeldspieler auf der Außenbahn, Linksfuß an guten Tagen unberechenbar, kann mal ein "Unterschiedspieler" werden, muss und soll sich hier entwickeln.

    N. Nortey - Mister solide für die linke Seite, oft unterkühlt und arg sachlich in seinen Aktionen, jedoch ein großer Teamspieler.

    Angriff:

    M. Kruse - Der "Toptransfer" der Doonhamers! Die personifizierte Hoffnung auf den Ligaverbleib. Max spielte die letzten 3 Jahre bei den Hearts in Edinburgh, kennt die Liga Bestens und ist einfach eine Type. Nach dem Wechsel zu Union kam die Anfrage aus dem liebgewonnenen Schottland gerade richtig und lies sein Fussballherz für die Bravehearts erneut entflammen. Wir werden viel Freude mit ihm haben.

    R. Muirhead - Und damit nicht alle auf den Schultern von Max haftet konnten die Doonhamers danke Manager herty3 den schottischen Angreifer Muirhead in seine Heimat ausleihen. Damit haben wir 2 Topangreifer in der Premiership zur Verfügung.

    T. Goss, E. East - Und in der zweiten Reihe haben wir dann auch diese beiden Nachwuchsangreifer die langsam an die Profis rangeführt werden in der kommenden Saison.


    Ein durchaus passabler Kader der eine reelle Chance auf den Ligaverbleib hat, dafür jedoch Spielatg für Spieltag bereit sein muss an und über die Leistungsgrenze gehen müssen um sportlich bestehen zu können.

  • News aus Dumfries


    So, heute Morgen haben wir nun losgelegt. Das Vereinsgremium sass Gestern Abend beim British-Battle zusammen. Davor legte man in einer vierstündigen Sitzung die Vorgehensweise der Doonhamers fest.


    Heute Morgen wurde nun die Parkplatzerweiterung für den Palmerston Park in Auftrag gegeben. Wir erwarten einen ordentlichen Zuschauerzuspruch dem wir auch gerecht werden wollen und gerade unseren Fans aus dem Umland Galloway auch vernünftige Anreisebedingungen bieten möchten.


    Um natürlich auch wahrscheinlich unseren neiuen Merchandising-Kassenschlager(Das Trikot-Max mit der Nummer 33) zu vermarkten, hat der Club begonnen einen, erstmal, kleinen Fanshop zu bauen.


    Und da McGemmill ja gerne einiges zum Besten gibt und stets ein gutes Verhältnis zur hiesigen Presse aufbaut, wurde auf seinem Wunasch hin im Palmerston Park nun Platz geschaffen und ein Presseraum eingerichtet.


    All die Maßnahmen sind er Beginn für die Professionalisierung des Umfeldes in Dumfries.


    Denn es gilt ja nicht immer nur auf dem Platz sondern auf Sicht auch neben dem Platz.


    Und wir möchten uns von Vereinsseite über die wirklich tollen Empfangensworte aus Glasgow von Manager Dom von Partick Thistle FC bedanken, der uns hier schon mit Vorschußloorbeereb bedacht hat. Wir hoffen die Erwartungen erfüllen zu können, doch bleibt unser Saisonziel ganz klar Platz 11 am Ende der Saison.

    Runde zwei im Scottish-Cup wäre für uns ein Traum.

    Dann sind und wären wir hoch zufrieden mit der Saison.

  • News aus Dumfries


    Zunächst gab es einen Rückschlag an diesem Wochenende in Dumfries. Der vereinbarte Wechsel zwischen dem VfL Wolfsburg und Queen of the South von J. Brandon findet nun doch nicht statt. Nun überlegt Manager McGemmill was mit dem Spieler passieren soll.


    Unterdessen konnten die Doonhamers Maxim Choupo-Moting aus Spanien Leihen und somit den Angriff nochmals massiv verstärken. Dazu wurde der 34 Jahre alte spanische Mittelfeldstratege "Marquitos" fest verpflichtet.

    Mit diesen beiden Spielern steigerte sich die Qualitäz der Doonhamers massiv.


      Maxim Choupo-Moting wird damit den Angriff deutlich verstärken und wir haben somit gleich 3 erstklassige Angreifer für die Premiership. Damit ist der Angriff mehr als flexibel und die taktischen Möglichkeiten habe sich deutlich gesteigert.


    "Marquitos" soll im Mittelfeld die Zügel in die Hand nehmen und dem Tam den nötigen halt in kritischen Phasen geben. Er ist mit reichlich Erfahrung ausgestattet und kann so die jüngeren im Team führen.


    Der Palmerston Park wird derweil auf 34.000 Plätze erweitert und bietet zum Saisonbeginn schon mal eine gute Basis für die Doonhamers das die Fans der Region ins Stadion kommen können.

  • News aus Dumfries


    Nun ist es also doch noch zu einem Wechsel von Abwehrtalent Jamie Brandon gekommen. Brandon wird die Doonhamers Richtung London verlassen. Ein weiterer Verlust aus der jungen Garde der Doonhamers, jedoch ist es in der jetzigen Situation nicht anders zu bewerkstelligen. Der Club muss sehen die Liga zu halten und auch wirtschaftliche Entwicklung zu generieren. Letztendlich will man sich in der Premiership etablieren.

    Erfreulich ist das im Gegenzug der kroatische Innenverteidger Vedran Corluka aus London von Arsenal zu den Boys of Dumfries stößt. Damit steht der Kader nun fast.

    Manager McGemmill wird weiter versuchen den Kader zu optimieren, ist noch an einigen Spielern dran und versucht den möglichst besten Kader auf die Beine zu stellen.


    Im ersten Test gegen den Schweizer Erstligaaufsteiger vom FC Brühl gab es schon einmal einen 1:0 Erfolg für die Doonhamers. Sehr erfreulich, da sich die Mannschaft als kompakte Einheit zeigte. Es waren viele gute Ansätze zu sehen und zeigt auch das in Dumfries auch eine gewisse Qualität nun vorhanden ist.

    Max Kruse spielte eine auffällige Partie und deutete schon in seinem ersten Match für die Doonhamers an, wie wertvoll er fü den Club werden könnte.

  • News aus Dumfries


    Der Schritt in die Zukunft hat begonnen. Queen of the South startet in der kommenden Saison mit einer Jugendmannschaft in der EUS-Nachwuchsrunde. Mit 24 Spielern, alle gürtig in Dumfries, gehen die "Doonhamers-Juniors" an den Start und werden sich ihre ersten Sporen hier verdienen. Das Team wurde aus der Region für dieses Project gescoutet und zeigt deutlich die Verbundenheit der Region mit "Ihrem" Club. Ziel ist es in den kommenden Spielzeiten hier einen Nachwuchs auszubilden er auch die Chance auf die Premiership in Schottland haben soll.

    Der Kader macht einen recht ausgewogenen Eindruck und alle Verantwortlichen in Dumfries haben das Gefühl das sich das Team in der Jugendliga behaupten kann. Es wird in erster Linie darum gehen die jungen Spieler an das Niveau der Jugendliga zu gewöhnen. Tempo, Taktik und Zweikampfverhalten werden in der Ausbildung der Spieler eine große Rolle spielen. Auch ist der Kader so aufgestellt das jeder in der kommenden Saison genügend Einsatzzeiten bekommen wird.

    Damit wurde ein weiterer Baustein in Dumfries für Profifussball hier in Galloway eingefügt.

  • News aus Dumfries


    In unserer heutigen Ausgabe geht es um die neugeschaffene Reserve in Dumfries.

    Bei den Doonhamers war nach der Lizenz für die Premiership sofort klar, es muss einen Unterbau geben. Mit der Jugend brauchte der Club auch eine Reservevertretung um den jungen WIlden dan auch eine Perspektive bei QotS zu geben. So arbeitet Manager McGemmill nun an seiner dritten Baustelle. Nachdem das Profitean nun auf sicheren Beinen stehet und den Wettstreit in der Premiership aufnhemen kann, die Jugend in der Region über einen Monat lang mit allen Trainern und Verantwortlichen gesichtet wurde und nun eine Jugendmannschaft für die kommenden 3 Jahre zur Verfügung steht, fehlt nun noch der dritte Baustein, das Reserveteam.

    Mit den im Profkader zur Verfügung stehenden Spieler Jack Leighfield, Steven Anderson, Stephen O´Donnell, Rory Donnelly und Sean Burns haben wir da eine gute Basis. Aus Glasgow konnten wir für dieses Projekt Steven Lawless und Ross Forbes vom Meister der Profos Partick verpflichten. Beide Spieler werden unserer Reservemannschaft ihre Erfahrung aus den Reserveligen der letzten Saisons mitgeben und ein wichtiger Bestandteil der Donnhamers Reserve sein.

    Bis zum Saisonstart müssen noch 10 Spieler verpflichtet werden.

    Der Club ist gezielt auf der Suche und hat schon einige gute, aussichtsreiche Akteuere an der Angel. In Dumfries sind wir sehr zuversichtlich hier eine ebnfalls konkurrenzfähige Mannschaft auf die Beine stellen zu können.

    Queen of the South wäre damt zunächst mittelfristig für die Premiership bereit, kann sich seine ersten Sporen verdienen. Dann geht es in den Alltag für den kleinen Proficlub aus Dumfries. Es gilt eine gute Infrastruktur zu schaffen, den Verein auch wirtschaftlich auf gesunde Füße zu stellen.


    Diese zweite große Baustelle wird gerade von allen Clubbosse nmit bearbeitet. Es gilt Sponsoren zu finden, die Fans und auch Unternehmen vom Projekt Profifussball in Dumfries zu überzeugen, deren Unterstützung zu bekommen und sich zu entwickeln.


    Der Palmerston Park soll jedenfalls für alle Fans in Dumfries da sein, Familien anlocken ins Stadion und für gute Stimmung bei den Fans sorgen. Auch wird für eine gute Fankurve gesorgt, um den stimmengewaltigen Doonhamers-Fans ein Forum für ihre Heimspiele zu bieten.


    Die Spannung steigt in Dumfries, die Freude die großen Clubs(Partick, Queens, Rangers, Celtic, Kilmarnock) und vor allem die gestandenen Manager Dom , Damon  McDundee  Wemmje15  Sunnyboy in unserem Palmerston Park begrüßen zu dürfen lässt große Freude und Stolz aufkommen im District Galloway.

    Eine ganze Region steht Kopf und möchte am großen Spiel in Schottland teilhaben, sich mit den Besten messen und vielleicht hier für die eine oder andere Überraschung sorgen.

  • News aus Dumfries


    Es ist vollbracht. Heute Vormittag wurde die Doonhamers-Reserve komplettiert. Nun kann auch dieses Team in die Saison starten.







    TW

    A. Hansen


    25

    20.000 EUR

    TW

    J. Leighfield


    23

    7.000.000 EUR

    AW

    S. Anderson


    35

    9.080.000 EUR

    AW

    K. Campbell


    22

    550.000 EUR

    AW

    C. Forsyth


    32

    20.000 EUR

    AW

    G. Leigh


    26

    20.000 EUR

    AW

    M. McKerr


    31

    20.000 EUR

    AW

    R. O´Leary


    33

    270.000 EUR

    AW

    W. Soutar


    33

    20.000 EUR

    AW

    M. Thomas


    33

    20.000 EUR

    MF

    S. Burns


    29

    2.500.000 EUR

    MF

    R. Forbes


    32

    7.920.000 EUR

    MF

    S. Lawless


    30

    9.730.000 EUR

    MF

    C. McGrandles


    25

    150.000 EUR

    MF

    B. Neill


    33

    30.000 EUR

    MF

    S. O´Donnell


    35

    8.870.000 EUR

    ST

    R. Donnelly


    29

    710.000 EUR

    ST

    S. Lynch


    34

    240.000 EUR

    ST

    L. Small


    26

    490.000 EUR

    ST

    T. Watt


    27

    3.480.000 EUR